Größer und stärker

Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro

+
Koreanischer Geländegänger: Den Rexton bringt Ssangyong ab 30 990 Euro in den Handel. Foto: Ssangyong/dpa-tmn

Noble Ausstattung und mehr Assistenzsysteme: Die vierte Generation des Ssangyong Rexton kommt modern daher. Der Gelände wagen ist zudem größer und stärker als sein Vorgänger. Und im Vergleich zur Konkurrenz doch günstig.

München (dpa/tmn) - Ssangyong bringt in diesen Tagen die vierte Generation des Geländewagens Rexton an den Start. Er kostet mindestens 30 990 Euro. Das Flaggschiff des koreanischen Herstellers wird unter anderem größer und stärker.

So wächst die Länge des als Fünf- oder Siebensitzer lieferbaren Rexton auf 4,85 Meter, und der Kofferraum fasst neuerdings zwischen 820 und 1977 Litern. Außerdem erweitert Ssangyong die Ausstattung um Extras wie eine große Touchscreen-Navigation mit Apple Carplay und Android Auto, um Assistenzsysteme wie Totwinkel-Warner und Spurführungshilfe und um eine besonders noble Lederausstattung im Bentley-Stil. Nur in einem bleibt sich der Rexton laut Ssangyong treu: Auch die vierte Generation steht auf einem Leiterrahmen.

Daneben gibt es dem Hersteller zufolge nicht nur die Option auf Allrad und Geländeuntersetzung, sondern zum Beispiel auch eine Anhängelast von 3,5 Tonnen. Zum Start fährt der Rexton ausschließlich mit einem 2,2 Liter großen Diesel mit 131 kW/178 PS und 420 Nm, so der Hersteller weiter. Er erreicht ein Spitzentempo von 185 km/h, wird mit Handschaltung oder Siebenstufen-Automatik kombiniert und kommt auf Verbrauchswerte zwischen 7,6 und 8,3 Litern. Das entspricht CO2-Werten von 199 und 218 g/km. Anfang 2018 soll ein Benziner mit 2,0 Litern Hubraum und rund 165 kW/225 PS und 350 Nm folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Sommer, Sonne, Sonnenschein: So schön gutes Wetter auch ist - wenn Fahrer am Steuer sitzen, können Sonnenstrahlen blenden. Das ist nicht nur nervig, sondern kann im …
Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Eine Umfrage zeigt, dass viele Autofahrer keinen blassen Schimmer haben, was die vielen Kürzel auf deren Autoanzeigen bedeuten. Wir verraten es Ihnen.
Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Im Ausland fließt der Verkehr oft anders als in Deutschland. Da kann es schnell mal krachen. Wenn es zum Unfall kommt, sollten Sie ein paar Punkte beachten.
Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Wer im Ausland geblitzt worden ist, weiß, dass der deutsche Bußgeldkatalog vergleichsweise mild ist. Doch nicht nur beim Tempo sollten Sie im Ausland aufpassen.
Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.