Geländewagen

Neuer Suzuki Jimny startet bei 17.915 Euro

Kantiges Kerlchen: Der 3,65 Meter lange Suzuki Jimny mit Leiterrahmen und Allradantrieb. Foto: Suzuki
+
Kantiges Kerlchen: Der 3,65 Meter lange Suzuki Jimny mit Leiterrahmen und Allradantrieb. Foto: Suzuki

Der japanische Hersteller Suzuki bringt im Oktober eine Neuauflage seines Jimny auf den Markt. Der Geländewagen behält sein rustikales Design, sein Innenleben kommt aber mit ein paar Neuerungen.

Bensheim (dpa/tmn) - Klein und kantig: Suzuki hat mit dem Jimny einen klassischen Geländewagen im Programm. Seinem Stil bleiben die Japaner jetzt auch bei der Neuauflage treu.

Konsequent auf den Offroad-Einsatz ausgelegt, behält der Kraxler sein rustikales Design, den Leiterrahmen und den zuschaltbaren Allradantrieb als Serienausstattung. An den Start geht der 3,65 Meter lange Geländewagen am 27. Oktober zu Preisen ab 17.915 Euro, teilt der Hersteller mit.

Dafür gibt es den ausschließlich als Dreitürer mit etwas gewachsenem Kofferraum (85 bis 830 Liter) lieferbaren Jimny mit einem 1,5 Liter großen Vierzylinder, der 75 kW/102 PS leistet und eine Spitze von bis zu 145 km/h erreicht. Der Verbrauch liegt je nach Getriebevariante bei 6,8 oder 7,5 Litern (154 oder 170 g/km CO2).

Serienmäßig gibt es eine Spurführungshilfe und einen Müdigkeitswarner und neben der Touchscreen-Navigation zum ersten Mal bei Suzuki auch eine Verkehrszeichenerkennung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neuer Porsche GTS im Härtetest: Der 911er, der eigentlich ein Turbo ist
Auto

Neuer Porsche GTS im Härtetest: Der 911er, der eigentlich ein Turbo ist

GTS – mehr 911er braucht es nicht. Er kann fast so viel wie der Turbo, kostet aber 50.000 Euro weniger.
Neuer Porsche GTS im Härtetest: Der 911er, der eigentlich ein Turbo ist

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.