Detroit Motor Show

Neuer Toyota Supra kommt mit 340 PS für 62.900 Euro

+
Neuer Sportler aus Nippon: Toyota bringt im Sommer 2019 sein Sportwagenmodell Supra zurück auf die Straßen. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn

Ein Altbekannter aus Japan feiert in Detroit sein Comeback. Toyota hat seinen Sportwagen Supra neu aufgelegt. Diesmal fährt die Legende mit einer Spitzenleistung von 340 PS.

Detroit (dpa/tmn) - Der      kehrt zurück: Nach rund 20 Jahren Pause feiert der japanische Autohersteller jetzt auf der Detroit Motor Show (14. bis 27. Januar) das Comeback seines bisher letzten großen Sportwagens und kündigt den Verkaufsstart für den Spätsommer 2019 an.

Zu Preisen ab 62.900 Euro gibt es dann ein zweisitziges Coupé mit einem stark auf den Fahrer ausgelegten Innenleben samt digitalem Cockpit und tief ausgeschnittenen Sitzen. Technisch eng verwandt mit dem BMW Z4, hat der Supra zwar eine eigene Karosse, er bedient sich beim Antrieb aber aus dem BMW-Regal. So steckt unter seiner Haube ein 3,0 Liter großer Reihensechszylinder aus München, der 250 kW/340 PS leistet und über eine Automatik die Hinterachse antreibt. Damit erreicht der Supra einen Sprintwert von 4,3 Sekunden. Zu Verbrauch und Höchstgeschwindigkeit macht Toyota bisher noch keine Angaben.

Detroit Motor Show

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kilometerlang auf der Mittelspur: Polizei stoppt Autofahrer

Jeder kennt sie, kaum einer hat Verständnis dafür: Mittelspurschleicher. Die Polizei hat nun ein Video eines solchen Fahrers veröffentlicht – ihm droht eine Strafe.
Kilometerlang auf der Mittelspur: Polizei stoppt Autofahrer

Mann kauft Oldtimer für 10.000 Euro und verkauft ihn für Millionen

Gerade einmal 50 Stück wurden vom Alfa Romeo 8C 2900B jemals gebaut. Er galt vor dem Zweiten Weltkrieg als das schnellste Auto mit Straßenzulassung.
Mann kauft Oldtimer für 10.000 Euro und verkauft ihn für Millionen

Vorsicht: Millionen Führerscheine bald ungültig - darauf müssen Sie achten

Bis 2033 müssen die alten "Lappen" gegen den EU-Führerschein im Scheckkartenformat getauscht sein. Der Verkehrsausschuss im Bundesrat sagt aber etwas anderes.
Vorsicht: Millionen Führerscheine bald ungültig - darauf müssen Sie achten

Frau parkt mit Kindern auf Mutter-Kind-Parkplatz - und muss jetzt fast 300 Euro Strafe zahlen

Mutter-Kind-Parkplätze sind für Personen, die mit Kleinkindern unterwegs sind, gedacht. Eine Mutter hielt sich an diese Regel - dennoch musste sie fast 300 Euro zahlen.
Frau parkt mit Kindern auf Mutter-Kind-Parkplatz - und muss jetzt fast 300 Euro Strafe zahlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.