"Black Cab"

Neues Taxi auf Londons Straßen

Nissan NV200 Taxi für London
1 von 10
Maßgeschneidert für London: Der Nissan NV200 soll jetzt in der Metropole an der Themse seine Karriere starten.
Nissan NV200 Taxi für London
2 von 10
Runde Scheinwerfer, ein schicker Kühlergrill und neue Stoßfänger sollen den britischen Geschmack treffen.
Nissan NV200 Taxi für London
3 von 10
Das Taxi-Schild mit LED-Licht.
Nissan NV200 Taxi für London
4 von 10
Bei der Entwicklung des NV200 Taxi für London, hat Nissan sichergestellt, dass das Modell den strengen Vorschriften für TfL Hackney Kutschen, einschließlich der erforderlichen 25 Fuß (7,6 Meter ) Wendekreis entspricht.
Nissan NV200 Taxi für London
5 von 10
Der Kompakt-Van soll Passagieren und Fahrer mehr Komfort bieten.
Nissan NV200 Taxi für London
6 von 10
Benzin statt Diesel: Das neue Taxi ist mit einem 1,6-Liter- Benzinmotor mit einem Automatikgetriebe ausgestattet. Eine Null-Emissions-Elektroversion des NV200 Taxi soll 2015 zu haben sein.
Nissan NV200 Taxi für London
7 von 10
Die Elektro-Drotschke Nissan e-NV200 ist am Kühlergrill zu unterscheiden.
Nissan NV200 Taxi für London
8 von 10
Mit dem e-NV200 Taxi für London möchte Nissan auch ein Netz von Stromtankestellen weiter ausbauen. 

Nach New York mischt Nissan nun auch den Taximarkt in London auf. In einer der größten Metropolen präsentieren die Japaner den Briten das neue "Black Cab".

Auf Londons Straßen wird bald ein neues schwarzes Taxi-Modell unterwegs sein. Die Wagen werden mit Benzin betrieben und sollen weniger Luftverschmutzung mit sich bringen als die klassischen Londoner Black Cabs mit Dieselmotor, wie der Hersteller am Montag mitteilte. Zu kaufen sind sie ab Dezember 2014.

Umweltstrategie für London

Das Büro von Londons Bürgermeister Boris Johnson hatte Vorschläge für das Design gemacht, das sich entfernt an dem berühmten Cab-Klassiker orientiert. Londoner Taxis müssen einige Vorgaben erfüllen und zum Beispiel einen Wendekreis von 7,6 Metern haben. Ihre Fahrer müssen ein umfassendes Wissen über Londons Straßen nachweisen.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert

7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert

So viel kosten gebrauchte Elektroautos

E-Autos sind keine Schnäppchen. Das ist für viele ein Grund, sich einen Benziner oder Diesel zu holen. Wie aber sieht es mit einem gebrauchten Stromer aus?
So viel kosten gebrauchte Elektroautos

Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig

Wenn es regnet, steigt das Unfallrisiko sprunghaft an. Die größte Gefahr: Reifen ohne Bodenhaftung. Viele Autofahrer reagieren dann falsch.
Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig

Schnellcheck für den E-Mietroller in der Stadt

Schnell, wendig, bequem: Elektrische Mietroller erfreuen sich in vielen Städten immer größerer Beliebtheit. Jedoch sollten Nutzer vor Fahrtantritt darauf achten, dass …
Schnellcheck für den E-Mietroller in der Stadt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.