Muscle Cars

Oldtimer-Sammlung: Mann trennt sich von dutzenden Muscle Cars - dahinter steckt eine Frau

+
Ein wahrer Klassiker: der Ford Mustang.

Ford Mustang, Dodge Charger oder Plymouth Road Runner: Ein US-Amerikaner hat gefühlt jedes Muscle Car der vergangenen Jahrzehnte in der Scheune stehen – noch.

Mitten in den USA befindet sich eine riesige Ansammlung an Scheunen und Schuppen. Sie beheimaten aber keine landwirtschaftlichen Maschinen, sondern Kraftprotze der Straße. Über 100 Muscle Cars verschiedenster Hersteller hat ein US-Amerikaner gesammelt. Mitte September wird er sich von den meisten von ihnen für immer trennen müssen.

Oldtimer-Sammlung mit dutzenden Muscle Cars zum Verkauf

Denn die beiden Frauen im Leben von Coyote Johnson – seine Freundin und seine Tochter – haben ihn überredet, die Oldtimer-Sammlung zu verkaufen. Dies wird er am 14. September 2019 schweren Herzens machen. Für diesen Tag ist eine Versteigerung von VanDerBrink Auctions angesetzt. Normalerweise kommen Scheunenfunde erst zu einer Auktion, wenn sie zufällig gefunden werden.

Seine Leidenschaft für Oldtimer Muscle Cars begann in den 1990er Jahren mit einem Plymouth Road Runner aus dem Jahre 1969, wie die Online-Ausgabe des Des Moines Register schreibt. Daher habe Johnson auch seinen Spitznamen Coyote. Wie der Kojote in den alten Trickfilmen jagt er den Road Runner.

Über die Jahrzehnte sammelte Johnson aber auch Muscle Cars anderer Hersteller. In seiner Sammlung finden sich Ford Mustangs, Dodge Chargers, Chevrolet Camaros und Pontiac GTOs. Nicht alle Oldtimer sind in gutem Zustand. Einige brauchen viel Zuwendung, andere können dagegen sofort gefahren werden.

Keine Oldtimer, sondern die neuesten Wohntrends gibt's bei Segmüller - zu genialen Preisen! (werblicher Link)

Oldtimer-Sammlung bislang nicht öffentlich zu sehen

Seine Oldtimer-Sammlung habe Johnson nie der Öffentlichkeit gezeigt, sagte er laut Des Moines Register. Die Autos habe er auch ab und zu gefahren. Dann stellte er sie zu den anderen und baute um eine Gruppe von Oldtimer Scheunen.

Lesen Sie auch: Versteckte sich in deutscher Scheune über Jahre ein echter Oldtimer-Schatz?

Die Entscheidung die Oldtimer-Sammlung zu verkaufen, kam nicht allein von seiner Freundin. Im Winter sei seine Werkstatt abgebrannt und Johnson hätte schon länger über einen Verkauf nachgedacht. Seine Freundin gab ihm den letzten Schubs – über den sich nun viele Sammler freuen werden.

Video: Jede Menge Oldtimer bei der Street Mag Show in Hannover

Auch interessant: Seltener Oldtimer und 80 weitere Autos in alter Scheune gefunden - einer brachte viel Geld.

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen.
Taube verhindert Bußgeld: Die Kreispolizeibehörde Viersen kann einem Autofahrer wegen einer Taube die Geschwindigkeitsübertretung nicht nachweisen. Weder Fahrer noch Taube müssen das Bußgeld in Höhe von 105 Euro bezahlen. © Kreispolizeibehörde Viersen
Die Raser-Taube hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können.
Die "Raser-Taube" hat in der Stadt Bocholt die Radarfalle ausgelöst. Die 25 Euro Verwarnungsgeld wird sie für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 15 km/h jedoch nicht bezahlen können. © Stadt Bocholt
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen.
Hat die Polizei Essen hier einen "Geister-Lkw" erwischt? Leider nicht. Es war nur ein Fahrer, der sich vor dem Blitzer versteckt hat. Ohne Erfolg. Ein Bußgeld musste er trotzdem zahlen. © Polizei Essen
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden.
Morgens keine Lust die Scheiben freizukratzen? Keine gute Idee. Und dann auch noch zu schnell in einer 30er Zone. Wer so viel falsch macht, muss sich nicht wundern, bestraft zu werden. © Polizei Dortmund
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen.
Gleiche Stelle, gleicher Blitzer, gleiches Vergehen. Auch dieser Fahrer war zu faul, um für genug Durchblick zu sorgen. © Polizei Dortmund
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur.
Absichtlich ist dieser Twingofahrer mit Stinkefinger in die Radarfalle gerast. Trotz abgeklebten Nummernschild und heruntergeklappter Sonnenblende kam die Dortmunder Polizei dem frechen Temposünder auf die Spur. © Polizei Dortmund
Kurioses Blitzer-Bild: Pferd von Radarfalle geblitzt.
Nach Toleranzabzug ist das Pferd mit einer Geschwindigkeit von 59 Stundenkilometern in die Messanlage galoppiert. Erlaubt sind an der Bundesstraße 455 in Eppstein allerdings nur 50 Stundenkilometer. Doch zu schnell war das Tier keinesfalls unterwegs. Ein vorbeifahrendes Auto hatte den Blitzer ausgelöst. © Stadt Eppstein
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert.
Der Polizei entgeht nichts: Auch zu schnelle Vögel werden kontrolliert. © Polizei
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt.
Teenies auf Spritztour: Mit Muttis Auto geblitzt. Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei Aachen
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen.
Das Radarfoto, herausgegeben vom Landkreis Emsland, zeigt ein weißes Pferd auf dem Schullendamm in Meppen. © dpa
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße.
Zu schnell zum Einsatz: Ein Feuerwehrfahrzeug in Bad Mergentheim an der Blitzampel Schlossgartenstraße. © 
Hundemann oder Alien? © mm
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild.
Mit Absicht: Kaum zufällig dürfte dieses Bild entstanden sein. Der Fahrer kam wohl ungeschoren davon. Motorräder haben halt vorne kein Nummernschild. © Polizei
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger.
Erhobener Mittelfinger: Die Insassen zeigen kaum verholen ihren Ärger. © mm
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet.
Auch Fluggeräte im Visier: Ein Rettungshubschrauber ist womöglich zu schnell gelandet. © mm
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen.
Schneller als die Polizei erlaubt: Zwei Fahrradfahrer beim Rasen. © mm
Prozession der Biker
Prozession der Biker: Das "Führungsfahrzeug" kam wohl um ein Bußgeld nicht herum. © mm
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus (2014)
Bäh, Bäh, mich schnappt ihr nicht! Beim Radarfoto streckt ein Rollerfahrer seine Zunge raus. © Polizei
Raser auf Schienen.
Raser auf Schienen. © mm
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen.
Rückenansicht: Ein Trio bekundet wortlos seine Meinung über Geschwindigkeitskontrollen. © mm
Schlechte Aussicht: Wäre der Teppich geschickter aufgeladen worden, hätte der Fahrer die Blitz-Gefahr wohl erkannt. © mm
Ist der Weihnachtsmann am 28. Dezember wirklich noch im Stress? Und woher hat er den diesen neuen Schlitten? Fragen über Fragen - doch auf alle Fälle war hier ein hier ein Strafzettel für zu schnelles Fahren fällig.  © Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
Auch der Weihnachtsmann ist mit seiner Kutsche schon in einen Blitzer gerauscht (Archivfoto 2006). Allerdings hatte sich das Pferdegespann vorbildlich an das vorgeschriebene Tempolimit gehalten. Ein anderes Fahrzeug auf der Überholspur hatte die Radarfalle ausgelöst. Auf dem Foto ist der Raser vom Gespann jedoch vollkommen verdeckt.    © dpa
Mit Sturmhauben, geklauten Nummernschildern und Muttis Auto waren drei Jugendliche bei Aachen unterwegs und haben sich einen Riesen-Ärger mit der Polizei eingehandelt. © Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Facelift für den Ssangyong Tivoli

Der Tivoli von Ssangyong bekommt ein neues Gesicht - und im Innenraum sowie unter der Motorhaube hat sich ebenfalls einiges geändert. Damit ändert sich auch der Preis …
Facelift für den Ssangyong Tivoli

Neue Auflage des Ssangyong Korando

Generationswechsel beim Korando. Die vierte Generation ihres SUVs will die koreanische Marke Ssangyong zu Preisen ab 22 990 Euro starten - was kommt neu beim kompakten …
Neue Auflage des Ssangyong Korando

Sie wollen Ihren Rausch im Auto ausschlafen? Dann beachten Sie unbedingt diese Punkte

Die Party war ausschweifend und Sie sind nicht mehr fahrtüchtig? Aber ein Taxi wollen Sie nicht rufen. Dann können Sie auch im Auto schlafen. Dabei sollten Sie aber …
Sie wollen Ihren Rausch im Auto ausschlafen? Dann beachten Sie unbedingt diese Punkte

So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze mit Hausmitteln

Egal ob, Wasserflecken, Kalk oder anderer Schmutz: Viele Flecken auf Autositzen lassen sich mit Hausmitteln entfernen. Die Redaktion erklärt Ihnen, wie das geht.
So reinigen Sie blitzschnell Ihre Autositze mit Hausmitteln

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.