Fahrschüler unterwegs

Was macht denn dieser Panzer im Vorgarten?

+
Britischer Fahrschulpanzer landet im Vorgarten.

Ein Reifen-Platzer auf der Autobahn ist ein Alptraum für jeden Autofahrer. Ein Panzer hat zwar keine Pneus, sondern Ketten. Doch auch die können ihren Fahrer ganz schön ins Schleudern bringen. 

Ein technischer Defekt an einer Panzerkette hat am Dienstagmorgen um 10.15 Uhr zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall auf der Paderborner Straße in Borchen geführt.

Ein britischer Fahrschulpanzer war, laut Polizeibericht, in Richtung Paderborn unterwegs, als sich im Bereich der Einmündung Liethberg ein Bolzen an einem Laufrad in der Panzerkette löste. 

Daraufhin nahm das Unvermeidliche seinen Lauf: Der "Tank" geriet ins Schlingern und kam nach links von der Straße ab. Im Vorgarten eines Wohnhauses wurde der Panzer von der Grundstücksmauer und einer leichten Böschung gestoppt.

Glücklicherweise kamen die Panzerinsassen mit einem Schrecken davon. Einige Mauersteine und Pflanzen der Lebensbaumhecke wurden jedoch beschädigt und müssen, so die Polizei, erneuert werden.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Notrufsäulen bieten trotz Handy einige Vorteile

Sie stehen alle paar Kilometer an den Autobahnen und vermitteln bei Unfällen oder Pannen Soforthilfe: Notrufsäulen. Auch in Zeiten des Mobiltelefons bieten sie manchen …
Notrufsäulen bieten trotz Handy einige Vorteile

Das ahnen Sie nie: Der Opel-Blitz ist eigentlich kein Blitz

Es ist einprägsam und einfach: das Logo von Opel. Den Blitz erkennt jeder, dabei hat dieser eine lange Entwicklung hinter sich und war früher etwas ganz anderes.
Das ahnen Sie nie: Der Opel-Blitz ist eigentlich kein Blitz

Merkwürdige Markierungen verwirren Autofahrer auf der A4

Wer in Thüringen auf der A4 Richtung Frankfurt am Main unterwegs ist, hat sie schon bemerkt: gelbe Markierungen auf dem Boden. Aber was steckt dahinter?
Merkwürdige Markierungen verwirren Autofahrer auf der A4

Autofahrer müssen wieder mit mehr Wildwechsel rechnen

Zur Brunftzeit sind Rehe weniger scheu und nähern sich Straßen. Autofahrer sollten vorsichtig sein. Sichtet man Tiere, sind bestimmte Dinge zu beachten.
Autofahrer müssen wieder mit mehr Wildwechsel rechnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.