Modellpflege zum Jahreswechsel

Peugeot 3008 ab 2021 mit neuem Design und mehr Assistenten

Peugeot spendiert seinem SUV 3008 eine Modellpflege zum Jahreswechsel. Foto: Peugeot/dpa-tmn
+
Peugeot spendiert seinem SUV 3008 eine Modellpflege zum Jahreswechsel. Foto: Peugeot/dpa-tmn

Vor über einem halben Jahrzehnt rückte Peugeot den 3008 in zweiter Generation viel näher in Richtung SUV. Bald steht ein Facelift an.

Rüsselsheim (dpa/tmn) - Der Peugeot 3008 bekommt zum Jahreswechsel eine Modellpflege. Wie der französische Hersteller mitteilte, wird bei dem kompakten Geländewagen dabei neben dem Design der Frontpartie vor allem die technische Ausstattung auf Vordermann gebracht. Die neuen Preise wurden nicht genannt.

So gibt es modernisierte digitale Instrumente mit mehr Einstellmöglichkeiten, einen größeren Touchscreen sowie weitere Assistenzsysteme. In dieser Klasse ungewöhnlich: ein Nachtsichtsystem mit einer Infrarot-Kamera. Daneben kann man das SUV künftig auch mit Abstandstempomat samt aktiver Spurführung sowie einer verbesserten Fußgänger- und Verkehrszeichen-Erkennung bestellen.

Nichts dagegen ändert sich unter der Haube. Es gibt den 3008 weiterhin als Benziner mit 96 kW/131 PS oder 133 kW/181 PS sowie als Diesel mit ebenfalls 96 kW/131 PS. Außerdem sind zwei Plug-in-Hybride auf Basis eines 1,6-Liter-Beniners im Angebot.

Die kommen jeweils auf eine elektrische Reichweite von knapp 60 Kilometer. Es gibt sie laut Peugeot mit einem E-Motor und einer Systemleistung von 165 kW/225 PS oder mit zwei Elektro-Motoren, mit denen die gemeinsame Leistung auf 220 kW/300 PS steigt. Weil einer der beiden E-Motoren direkt auf die Hinterachse wirkt, ist das die einzige Modellvariante des 3008, die über Allradantrieb verfügt.

© dpa-infocom, dpa:200901-99-384757/2

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Jaguar E-Pace jetzt auch als Plug-in-Hybrid: Für wen lohnt sich der edle Brite?

Optisch hat Jaguar sein Kompakt-SUV E-Pace kaum verändert. Unter der Haube steckt nun zeitgemäße Technik – die sich aber nicht für jeden Käufer empfiehlt.
Jaguar E-Pace jetzt auch als Plug-in-Hybrid: Für wen lohnt sich der edle Brite?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.