Sportwagenbauer

Porsche-Rückruf betrifft weltweit rund 337.000 Autos

+
Porsche ruft 337.000 Autos in die Werkstätten. Foto: Deniz Calagan

Zwei Porsche-Modelle verursachen derzeit Probleme. Der Hersteller befürchtet eine Wegrollgefahr und ruft die Autos in die Werkstätten. Betroffen sind mehrere Tausend Fahrzeuge.

Stuttgart (dpa) - Der Sportwagenbauer Porsche ruft wegen möglicher Wegrollgefahr weltweit fast 337.000 Autos in die Werkstätten. In Deutschland sind knapp 26.500 Fahrzeuge vom Typ Panamera und Cayenne betroffen, wie ein Sprecher am Dienstag bestätigte.

Zuvor hatte "Kfz-Rückrufe.de" darüber berichtet. Am Montag war zunächst nur der Rückruf von 100.000 Porsche-Fahrzeugen in den USA bekannt geworden. Es geht um einen möglichen Defekt in der Verbindung zwischen Wählhebel und Getriebe, der dazu führen könnte, dass der gewählte Gang nicht richtig eingelegt ist, wie Porsche erläuterte. Ist "P" wie "Parken" eingelegt, könnte das Auto dadurch wegrollen, wenn nicht zugleich auch die sogenannte Parkbremse angezogen ist.

Porsche will betroffene Kunden vom 11. August an anschreiben, damit ein Kunststoffteil in der Verbindung zwischen Wählhebel und Getriebe in der Werkstatt ausgetauscht werden kann. Bis dahin könnten die Autos weiter gefahren werden, die Fahrer sollten aber stets zusätzlich die Parkbremse anziehen, hieß es. Betroffen sind Cayenne-Modelle der Baujahre 2002 bis 2010 und Panamera-Modelle der Baujahre 2008 bis 2016.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das bringen Headsets beim Motorradfahren

Klopfen auf den Tank oder Fuß raus bei Gefahr: Mit einfachen Gesten können sich Motorradfahrer in Gruppen verständigen. Wer es komfortabler mag und manchmal noch mehr zu …
Das bringen Headsets beim Motorradfahren

Der BMW 2er Active Tourer überzeugt mit agilem Handling

BMWs erster Familienvan ist auch gebraucht noch eine Anschaffung wert. Als Van ist er sportlich, aber pragmatisch. Allerdings müssen Käufer auch mit Schwachstellen …
Der BMW 2er Active Tourer überzeugt mit agilem Handling

Wann das Fernlicht auch innerorts benutzt werden darf

Das Fernlicht ist hell und blendet andere Autofahrer schnell. Aber ein Gebot, es nur auf einsamen Landstraßen einzuschalten, gibt es nicht.
Wann das Fernlicht auch innerorts benutzt werden darf

Wie ein wildes Biest: Rasende Gartenhütte macht Straßen unsicher

Ferrari? Zu alltäglich. Bugatti? Zu normal. Warum nicht mal mit der heimischen Gartenlaube für Aufsehen sorgen. Das dachte sich wohl auch ein britischer Bastler.
Wie ein wildes Biest: Rasende Gartenhütte macht Straßen unsicher

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.