Hochglanz geht auch günstig

Preiswerte Autopolituren überzeugen im Test

+
Die alte Benz-Haube glänzt auch nach der Politur mit günstigen Mitteln. Das hat ein Test von "Auto Bild" und der Sachverständigenorganisation KÜS ergeben. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn

Wer dem Fahrzeuglack etwas Gutes tun will, denkt vielleicht über eine Politur von Hand nach. Das ist anstrengend, aber - das hat ein Test ergeben - es gibt exzellente preiswerte Polituren.

Losheim am See (dpa/tmn) - Jetzt ist Zeit für den Frühjahrsputz - das gilt auch fürs Auto? Wer nach der Fahrzeugwäsche auch den Lack polieren will, braucht für gute Ergebnisse nicht unbedingt die teuerste Politur. Im Gegenteil. Das haben die Sachverständigenorganisation KÜS und die Zeitschrift "Auto Bild" in einem Test von neun Polituren herausgefunden.

Der Testsieger ist als einziges Produkt "sehr empfehlenswert" und wird zugleich "Preis-Leistungssieger". Denn "Koch Chemie Shine Speed Polish" ist mit 3,40 Euro bezogen auf 100 Milliliter (ml) das zweitbilligste Produkt im Test. Es lasse sich nicht nur leicht auftragen und ohne Mühe und rückstandsfrei abpolieren, sondern zeige auch "eine perfekte Oberfläche" als Ergebnis, loben die Tester.

Das teuerste Produkt schafft nur den letzten Platz

Aber auch die vier folgenden Produkte auf den Plätzen können sich sehen lassen und erzielen gute Ergebnisse in allen wichtigen Prüfpunkten. So bekommen "Fusionskin Ultimate Polish" (7,40 Euro), "Dr. Wack A1 Ultimate Show & Shine Polish" (9,28 Euro), "Petzoldt’s Premium Reinigungspolitur" (5,56 Euro) und "Sonax Premium Class Saphir Power Polish" (15,60 Euro) jeweils die Note "empfehlenswert". Die Preise beziehen sich jeweils auf 100 ml.

Das Mittel von Sonax hat insgesamt die beste Gesamtleistung geliefert und konnte den Glanz auf matten Lacken am größten steigern, doch wirft der höhere Preis die Politur zurück.

Die anderen vier Produkte kommen an diese Ergebnisse nicht heran und sind nur "bedingt empfehlenswert". Das mit 23,20 Euro pro 100 ml teuerste Produkt landet auf dem letzten Platz.

Lackpolituren sorgen nicht nur für Glanz und Schutz, sondern sie können auch feine Kratzer in der Oberfläche entfernen, so die KÜS.

Video zum Test

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der neue Audi A3 Sportback: So spart er Bussgelder und Punkte in Flensburg

Wie gefährlich wird er dem VW Golf? Wie schlägt sich der neue A3 Sportback im Vergleich zum Einser-BMW und der A-Klasse von Mercedes? Wir durften die kompakte …
Der neue Audi A3 Sportback: So spart er Bussgelder und Punkte in Flensburg

Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?

Haben Sie sich schon mal gefragt, wofür das "Y" auf Kennzeichen von Bundeswehr-Fahrzeugen steht? Wir verraten Ihnen, welche Besonderheit dahinter steckt.
Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?

Das ist die Geschichte hinter dem BMW-Logo

Jeder kennt sie, aber nicht jedem ist klar, was sich hinter den Logos der Autohersteller versteckt. Wir verraten Ihnen heute, was das BMW-Logo darstellen soll.
Das ist die Geschichte hinter dem BMW-Logo

Coronavirus: Kann ich jetzt noch mit dem Auto zur Hauptuntersuchung?

Die Menschen sind aufgrund des Coronavirus dazu angehalten, zu Hause zu bleiben. Aber was, wenn die Hauptuntersuchung fällig wird? Haben TÜV, Dekra, GTÜ und KÜS geöffnet?
Coronavirus: Kann ich jetzt noch mit dem Auto zur Hauptuntersuchung?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.