Kuriose Begründung

Raser mit 215 km/h unterwegs - seine Begründung sorgt für Kopfschütteln

+
In Österreich hat es ein Fahrer mit der Geschwindigkeit ziemlich übertrieben - aus einem kuriosen Grund.

Ein Mann aus Österreich wurde mit einer Geschwindigkeit von satten 215 km/h von der Polizei aus dem Verkehr gezogen - seine Begründung ist kurios.

Am Sonntagmorgen (17. Februar 2019) stoppte eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich einen 23-jährigen Raser.

Raser mit 215 km/h unterwegs - das ist seine Begründung

Der junge Mann war mit 215 km/h auf der Westautobahn (A1) bei Markersdorf (Bezirk St. Pölten-Land) Richtung Linz unterwegs gewesen. Obendrein hielt er nur 33 Meter Abstand zum Pkw, der vor ihm fuhr - bei dem es sich auch noch um einen Organtransport handelte.

Als die Beamten ihn zur Rede stellten, gab er an, auf dem Weg nach Deutschland zu sein: Dort müsse er zu einem Heiratsantrag. Nun wird der Raser bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

Lesen Sie auch: Raser mit Rekordtempo erwischt - jetzt drohen vier Jahre Haft. Oder: Polizisten sprachlos: Bei diesem Blitzer-Foto stimmt was nicht.

Ihre Meinung ist gefragt

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Keinen Anstand zeigten zahlreiche Auto- und Lkw-Fahrer auf der A1.
Keinen Anstand zeigten zahlreiche Auto- und Lkw-Fahrer auf der A1. © Polizei Dortmund
Ohne Hemmungen hielten sie mit dem Smartphone auf die Unfallstelle drauf.
Ohne Hemmungen hielten sie mit dem Smartphone auf die Unfallstelle drauf. © Polizei Dortmund
Dabei nahmen sie weitere Unfälle in Kauf.
Dabei nahmen sie weitere Unfälle in Kauf. © Polizei Dortmund
Die Polizei Dortmund hatte genug und fotografierte die Gaffer.
Die Polizei Dortmund hatte genug und fotografierte die Gaffer. © Polizei Dortmund
Rund 50 Gaffer hat die Polizei abgelichtet.
Rund 50 Gaffer hat die Polizei abgelichtet. © Polizei Dortmund
Auf die Gaffer dürften nun harte Strafen zukommen.
Auf die Gaffer dürften nun harte Strafen zukommen. © Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wann Scheibenwischwasser für den Winter wechseln?

Mit der kalten Jahreszeit kommt auch das Schmuddelwetter wieder. Autofahrer sollten sich rechtzeitig darauf einstellen.
Wann Scheibenwischwasser für den Winter wechseln?

Drei- bis fünfjährige Opel Mokka zeigen wenig Mängel

Das Ergebnis des Opel Mokka bei der HU kann sich sehen lassen: Über 90 Prozent der Drei- bis Fünfjährigen besteht die Prüfung ohne Beanstandung. Doch das Mini-SUV hat …
Drei- bis fünfjährige Opel Mokka zeigen wenig Mängel

Mega-Truck: Diese Konstruktion lässt Luxusautos alt aussehen

Black Sheep Innovations hat einen Truck konstruiert, der ein ganz besonderes Feature bietet: Er kommt mit eingebauter Minibar und BBQ-Abteil.
Mega-Truck: Diese Konstruktion lässt Luxusautos alt aussehen

Mitsubishi: Das steckt wirklich hinter dem berühmten Firmen-Logo

Jeder kennt die drei roten Rauten des Mitsubishi-Logos. Doch woher kommt das berühmte Firmenzeichen des japanischen Autoherstellers - und was bedeutet es?
Mitsubishi: Das steckt wirklich hinter dem berühmten Firmen-Logo

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.