Unfallgefahr soll minimiert werden

Dieser Zebra-Streifen rettet Leben - Jeder würde sofort abbremsen

Straßenverkehr neu gedacht: Ein kleines Fischerdorf im Nordwesten Islands sorgt mit einer kuriosen Innovation für Furore. Zebrastreifen in 3D sollen künftig die Verkehrssicherheit erhöhen.

Ísafjörður - Imposant sehen sie auf jeden Fall aus, die neuen Zebrastreifen im beschaulichen Ísafjörður. Doch ob die 3D-Modelle künftig zu weniger Unfällen auf Islands Straßen führen werden, muss sich noch zeigen. Wie chip.de berichtet, hat das Fischerdorf im Nordwesten Islands mit seiner kuriosen Innovation bereits jetzt einige Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Statt auf herkömmlicher Fußgängerübergänge setzt man in Ísafjörður nun auf 3D-Modelle, die optisch stark an die herkömmlichen weißen Blöcke erinnern. Bewegt man sich aus der Distanz auf die Zebrastreifen zu, bekommt man das Gefühl, auf eine große, unüberwindbare Festung zuzusteuern.

Unfallgefahr soll minimiert werden

Der Zweck der ungewöhnlichen Maßnahme scheint klar. Wer auf die imposanten 3D-Blöcke zufährt, soll zunächst einmal eine Schrecksekunde erleben und dann - so der Plan - an den Zebrastreifen tatsächlich den Fuß vom Gas nehmen. So soll die allgemeine Unfallgefahr deutlich minimiert werden. Wenn man den weißen Blöcken allerdings näher kommt, verschwindet die dreidimensionale Optik allmählich.

3D-Zebrastreifen auch in den USA

Die Idee, die Zebrastreifen in Ísafjörður auf innovative Art umzugestalten, kam vom städtischen Umweltbeauftragten Ralf Trylla. Dieser hatte sich während eines Indien-Aufenthalts von einem ähnlichen Modell inspirieren lassen.

Experimente mit dreidimensionalen Zebrastreifen hatte es bereits in mehreren US-amerikanischen Städten gegeben. Auch in einigen britischen Gemeinden war das kuriose Modell bereits zur Anwendung gekommen.

lks

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Kia Stonic im Praxistest - so spritzig wie ein Gin Tonic

Nun hat auch das Kleinwagensegment das SUV-Fieber gepackt. Neben VW, Seat oder Opel bietet Kia nun seinen eigenen großen Kleinen an. Wir haben zum Test gebeten.
Der Kia Stonic im Praxistest - so spritzig wie ein Gin Tonic

Neue Sondermodelle: Hollywood-Legenden und gelbe Renner

Die Autohersteller tauchen ihre neuen Sondermodelle in Farbe. So gönnt Lexus seinem Luxus-Coupé LC eine Yellow Edition. Auch Mazda präsentiert den Signature mit …
Neue Sondermodelle: Hollywood-Legenden und gelbe Renner

Diese saftigen Bußgelder drohen Ihnen, wenn Sie Blitzer-Apps nutzen

Sie sind praktisch, ersparen einem viel Ärger - und sind kostenlos: Blitzer-Apps. Doch wer nicht aufpasst, dem drohen nicht nur Strafen - sondern sogar Gefängnis.
Diese saftigen Bußgelder drohen Ihnen, wenn Sie Blitzer-Apps nutzen

Turbomotor nach Vollgasphasen erst abkühlen lassen

Erst Vollgas geben, dann ausschalten - das kann einem Turbomotor schlecht bekommen. Nach einer rasanten Fahrt sollte die Maschine erst etwas abkühlen, bevor sie gestoppt …
Turbomotor nach Vollgasphasen erst abkühlen lassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.