Nicht nur bei Elektroautos

Satte Rabatte: So viel kann man beim Autokauf sparen

Momentan können Interessenten wegen des Überangebots an Fahrzeugen beim Händler beim Kauf eines Neuwagens hohe Rabatte raushandeln.

Kunden können dieses Jahr mit großen Preisnachlässen bei Neuwagen rechnen.
  • Aufgrund der Coronavirus-Krise sind Autos in diesem Jahr günstiger zu haben als sonst.
  • Viele potenzielle Käufer haben davon Wind bekommen und suchen deshalb die Autohäuser auf.
  • Bei welchen zehn Elektroautos und zehn Diesel- oder Benzinern Sie am meisten sparen können, erfahren Sie hier.

Dieses Szenario passiert derzeit öfters: Ein Kunde betritt das Autohaus und sofort nach der Begrüßung kommt die Frage: „Wie viel Rabatt gibt’s bei Ihnen?“ Es hat sich herumgesprochen, dass es beim Neuwagenkauf was zu holen gibt. Die Vertragshändler sind in der Zwickmühle: Sie haben Abnahmeverpflichtungen gegenüber dem Hersteller – und der Parkplatz draußen vor dem Showroom ist noch ziemlich voll.

Das Coronavirus hat das Geschäft ordentlich verhagelt. Erst ging gar nichts, die Produktion wurde auf Null heruntergefahren. Dann lief es langsam wieder an und man durfte endlich wieder Autos kaufen, konnte sie aber teilweise wegen geschlossener Zulassungsstellen* nicht anmelden. 

Nun geht endlich wieder was, aber die Autoindustrie und der Handel sitzen auf Zigtausend unverkauften Fahrzeugen. Nachdem es vom Staat nicht die von der Industrie erhoffte Abwrack-, Altauto- oder Neukaufprämie für konventionelle Antriebe gibt, bleibt als ultimatives Mittel zum Kaufanreiz der Rabatt. 

Autokauf: Kunden wollen Geld

Die Händler bekommen Unterstützung von den Herstellern, aber „der Lagerdruck ist enorm“, sagt ein Händler aus Oberbayern im Gespräch mit unserer Redaktion. Den Listenpreis zahlt folglich im Grunde niemand mehr. Monetärer Rabatt steht bei potenziellen Kunden im Vordergrund. „Das ist eine Zahl, da weiß man, wie viel man weniger zahlt.“ Und er berichtet von einem neuen Phänomen: Probefahrten werden ausgedehnt. Er hatte schon Menschen, die Kaufinteresse heuchelten – und dann mit dem Wagen kurz mal übers Wochenende nach Düsseldorf oder Hamburg fuhren. Und dann leider, leider doch kein Interesse mehr am Wagen hatten.

Förderung durch den Staat

Beim Kauf eines Elektroautos wie dem Renault Zoe erhalten Käufer eine staatliche Förderung.

Wer sich für ein Elektroauto oder einen Plug-in-Hybrid interessiert, bekommt beim Neukauf eine staatliche Förderung*. Da kommt eine stolze Summe zusammen: Derzeit wird der Kauf eines E-Autos, das bis 40.000 Euro netto kostet, mit 9.480 Euro subventioniert.

Lesen Sie auch: Tankstellen müssen jetzt auch Ladesäulen für E-Autos aufstellen.

Exklusiver Vergleich der Schnäppchen

Doch damit ist noch nicht Schluss bei der Schnäppchenjagd: Das Neuwagenkauf-Vergleichsportal carwow hat exklusiv für unsere Redaktion die höchsten Nachlässe beim Neuwagenkauf ermittelt, und zwar getrennt nach elektrisch/Plug-in-Hybrid und Diesel/Benziner. Wer auf die beiden Tabellen schaut, wird sehen, dass es teilweise Autos gibt, die weniger als die Hälfte des Listenpreises kosten.

Top 10 der Elektroautos (vollelektrisch und Plug-in-Hybrid):

ModellGrundpreisRabatt
Renault Zoeab 21.347,90 Euro56 Prozent
smart EQ fortwoab 21.386,89 Euro54 Prozent
smart EQ forfourab 22.030,25 Euro53 Prozent
VW e-up!ab 21.421,01 Euro51 Prozent
Opel Corsa-eab 19.667,00 Euro45 Prozent
Nissan Leafab 29.233,95 Euro40 Prozent
Kia Niro Plug-in-Hybridab 33.133,00 Euro40 Prozent
Mini Cooper SEab 31.680,67 Euro40 Prozent
Kia e-Soulab 33.133,00 Euro40 Prozent
Kia Ceed SW Plug-in-Hybridab 34.108,00 Euro39 Prozent

Top 10 mit Diesel- oder Benzinmotor:

ModellGrundpreisRabatt
Kia Sorentoab 34.849,00 Euro33 Prozent
Opel Zafira Lifeab 39.137,82 Euro30 Prozent
Citroën Berlingoab 20.607,00 Euro28 Prozent
Jeep Grand Cherokeeab 61.022,00 Euro27 Prozent
Peugeot 108ab 10.674,00 Euro27 Prozent
Mitsubishi Space Starab 7.490,00 Euro27 Prozent
Mazda 6ab 28.260,00 Euro26 Prozent
Nissan Qashqaiab 21.240,67 Euro26 Prozent
Nissan X-Trailab 28.707,56 Euro26 Prozent
Peugeot 508ab 31.876,00 Euro25 Prozent

Ermittelt wurde jeweils die durchschnittlich mögliche Ersparnis beim Kauf eines neuen Modells der jeweils angegebenen Baureihe. Auf unrealistische Fantasierabatte wurde verzichtet, für einzelne Modellvarianten, Ausstattungslinien oder Motorisierungen können die Rabatte jedoch deutlich höher liegen. Diese getrennt aufzuschlüsseln, wäre jedoch zu Lasten der Übersichtlichkeit gegangen. (Volker Pfau) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant: Wo müssen eigentlich alte Autobatterien entsorgt werden?

Warnleuchten im Auto und was sie bedeuten

Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Plötzlich blinkt und leuchtet es im Cockpit! Die Symbole und Kontrolllichter am Armaturenbrett zeigen an, ob dem Auto technisch etwas fehlt. Allerdings, ist es wichtig zu wissen, was die Lämpchen bedeuten. Hier die wichtigsten Kontrollleuchten im Auto: © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motoröldruck zu niedrig. Motor abstellen. Ölstand prüfen und gegebenenfalls nachfüllen - hilft aber nicht immer. Meist muss der Wagen in eine Werkstatt geschleppt werden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Ölmangel, Ölstand überprüfen und nachfüllen - sonst droht Motorschaden. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Anschnallzeichen: Einer oder einige der Fahrgäste sind nicht angeschnallt. Das Symbol leuchtet auch auf, wenn eine schwere Tasche auf dem Sitz steht. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme bei der Stromversorgung: Generator defekt oder eine elektrische Verbindung unterbrochen. Motor nicht ausschalten und zur nächsten Werkstatt. NICHT weiterfahren bei elektrischer Servolenkung (Lenkkraftunterstützung kann ausfallen) oder gerissener Keilriemen (Motor kann überhitzen). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Bremse. Brennt dieses Licht auch bei gelöster Handbremse, droht große Gefahr. Zu wenig Bremsflüssigkeit oder die Beläge sind bis aufs Metall runter. Sofort anhalten und Pannendienst rufen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Motor ist überhitzt. Kühlwasser reicht nicht mehr. Anhalten und abkühlen lassen. Danach unbedingt in die Werkstatt. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Reifendruckkontrollsystem meldet zu niedrigen Reifendruck. Eventuell harmlos, wenn das Symbol nach dem Reifenwechsel leuchtet (fehlende Kalibrierung) - mehr in der Betriebsanleitung. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Störung im Rückhaltesystem. Funktionsversagen des Airbags/ Gurtstraffers bei Unfall möglich - sofort in die Werkstatt. Symbol leuchtet auch bei deaktiviertem Beifahrerairbag (wg. Kindersitz). © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Bremsbeläge sind abgefahren und sollten demnächst erneuert werden. Weiterfahren möglich. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) ist aktiv - oft auf nassen und vereisten Straßen. Vorsichtig lenken, keine Vollbremsung machen und Fuß vom Gas nehmen. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Probleme mit der Motorsteuerung. Der Schadstoffausstoß kann erhöht sein. Symbol leuchtet auch, wenn die Lambdasonde defekt ist oder ein Marder ein Kabel beschädigt hat. Umgehend in die nächste Werkstatt fahren. © ADAC
Es blinkt und leuchtet: Was die Warnlampen - Kontrollleuchten im Auto bedeuten.
Nebelschlussleuchte ist eingeschaltet. In Deutschland nur erlaubt, wenn die Sicht durch Nebel geringer als 50 Meter ist. © ADAC

Rubriklistenbild: © dpa/Sebastian Kahnert

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann bestellt Sportwagen für 31.000 Dollar aus China: Was er bekommt, haut ihn aus den Socken

Ein US-amerikanischer Auto-Blogger hat sich im Internet einen Elektro-Sportwagen aus China bestellt. Bei der Abholung seines neuen Autos kann er seinen Augen nicht …
Mann bestellt Sportwagen für 31.000 Dollar aus China: Was er bekommt, haut ihn aus den Socken

Camping: Diese Anfängerfehler müsst ihr unbedingt vermeiden

Ob im Zelt oder mit Wohnmobil: Camping-Urlaub liegt im Trend. Entsprechend viele Neueinsteiger wagen sich an das Thema heran. Ihnen können leicht einige fatale Fehler …
Camping: Diese Anfängerfehler müsst ihr unbedingt vermeiden

VW Tiguan R: Volkswagen pimpt meistverkauftes Modell

Volkswagen baut seine R-Familie aus. R wie Race. Jetzt gibt es sogar das meistverkaufte VW-Modell in einer extrem scharfen Version - den Tiguan. Er hat schon Technik an …
VW Tiguan R: Volkswagen pimpt meistverkauftes Modell

Was Autofahrer nach einem Wildunfall tun müssen

Wildwechsel gehören ebenso zum Herbst wie Regenwetter. Daher gilt für Autofahrer nun erhöhte Wachsamkeit. Doch manchmal lässt sich ein Unfall nicht vermeiden. Wie …
Was Autofahrer nach einem Wildunfall tun müssen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.