Kratzer vermeiden

Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage

+
Mit Vorwäsche: Grober Dreck sollte entfernt werden, bevor es durch die Waschstraße geht. Foto: Silvia Marks

Damit ein Auto gründlich sauber wird, reicht die Fahrt durch die Waschanlage meist nicht aus. Beim Kampf gegen Schmutz kommt es auch auf die richtige Vorbehandlung an.

Stuttgart (dpa/tmn) - Das Auto ist dreckig, also ab damit in die Waschanlage. Klingt praktisch. Doch vorher legen Autofahrer besser noch selbst Hand an.

Mit dem Hochdruckreiniger entfernen sie hartnäckigen Schmutz oder weichen ihn ein. Denn wer so vorreinigt, könne Kratzer vermeiden, berichtet die Zeitschrift "Auto Motor und Sport" (Ausgabe 22/2017). Außerdem sei mit der Vorbehandlung das Ergebnis nach der Waschanlage besser.

Bei Verschmutzungen durch Insekten, Harz, Streusalz oder Vogelkot sollten Autofahrer nicht bis zur nächsten planmäßigen Wäsche warten, sondern sie sofort abwaschen. Denn sei der Dreck erst einmal eingetrocknet, könne er nicht nur für Flecken sorgen, sondern geht auch in der Waschanlage nicht mehr ab.

Bei der Suche nach der richtigen Anlage können sich Autofahrer unter anderem nach der Nase richten. Denn riecht es schlecht, könne die Wasseraufbereitung kaputt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Kia Stonic im Praxistest - so spritzig wie ein Gin Tonic

Nun hat auch das Kleinwagensegment das SUV-Fieber gepackt. Neben VW, Seat oder Opel bietet Kia nun seinen eigenen großen Kleinen an. Wir haben zum Test gebeten.
Der Kia Stonic im Praxistest - so spritzig wie ein Gin Tonic

Neue Sondermodelle: Hollywood-Legenden und gelbe Renner

Die Autohersteller tauchen ihre neuen Sondermodelle in Farbe. So gönnt Lexus seinem Luxus-Coupé LC eine Yellow Edition. Auch Mazda präsentiert den Signature mit …
Neue Sondermodelle: Hollywood-Legenden und gelbe Renner

Diese saftigen Bußgelder drohen Ihnen, wenn Sie Blitzer-Apps nutzen

Sie sind praktisch, ersparen einem viel Ärger - und sind kostenlos: Blitzer-Apps. Doch wer nicht aufpasst, dem drohen nicht nur Strafen - sondern sogar Gefängnis.
Diese saftigen Bußgelder drohen Ihnen, wenn Sie Blitzer-Apps nutzen

Turbomotor nach Vollgasphasen erst abkühlen lassen

Erst Vollgas geben, dann ausschalten - das kann einem Turbomotor schlecht bekommen. Nach einer rasanten Fahrt sollte die Maschine erst etwas abkühlen, bevor sie gestoppt …
Turbomotor nach Vollgasphasen erst abkühlen lassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.