Höchstgeschwindigkeiten

Diese Sportwagen gehören zu den schnellsten der Welt

Nur sieben Exemplare gibt es vom Lykan Hypersport, wie der Hersteller W-Motors verlauten lässt. Der Supersportler schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 400 km/h.
1 von 4
Nur sieben Exemplare gibt es vom Lykan Hypersport, wie der Hersteller W-Motors verlauten lässt. Der Supersportler schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 400 km/h.
Der Pagani Huayra übertrifft den Regera knapp um fünf km/h. Dafür hat er auch einen stolzen Preis: 1,14 Millionen Euro kostet er.
2 von 4
Der Pagani Huayra übertrifft den Regera knapp um fünf km/h. Dafür hat er auch einen stolzen Preis: 1,14 Millionen Euro kostet er.
Der Bugatti Chiron überzeugt mit 420 km/h Höchstgeschwindigkeit nicht nur auf der Straße - sondern auch Fußballer Cristiano Ronaldo. Der hat nicht lange gezögert und sich ein neues Modell gegönnt.
3 von 4
Der Bugatti Chiron überzeugt mit 420 km/h Höchstgeschwindigkeit nicht nur auf der Straße - sondern auch Fußballer Cristiano Ronaldo. Der hat nicht lange gezögert und sich ein neues Modell gegönnt.
Momentan der schnellste Supersportwagen, den es zu kaufen gibt: Der Koenigsegg Agera RS hat mit 447 km/h die Nasenspitze vorn.
4 von 4
Momentan der schnellste Supersportwagen, den es zu kaufen gibt: Der Koenigsegg Agera RS hat mit 447 km/h die Nasenspitze vorn.

Um dieses Krönchen streiten sich zahlreiche Autohersteller - wer produziert den schnellsten Sportwagen? Hier sehen Sie, wer in der oberen Liga mitspielt.

Jedes Jahr überbieten sich Ferrari, Koenigsegg und Co., was den schnellsten Supersportwagen angeht. Auch dieses Jahr will ein Flitzer von Hennessey alles Bisherige in den Schatten stellen. Doch bis dahin belegen noch andere Fahrzeuge die Spitzenplätze.

In der Fotostrecke oben sehen Sie, welche Supersportwagen aktuell zu den schnellsten der Welt gehören.

Von Franziska Kaindl

Schnell und luxuriös: Diese Supercars sind 2018 äußerst begehrt

Der neue Aston Martin Vantage wird schon als der nächste James Bond-Dienstwagen gehandelt. Ob das Supercar mit seinen stolzen 510 PS tatsächlich die Kinoleinwände zieren wird, bleibt noch offen - allerdings ist bekannt, dass es im Sommer 2018 auf den Markt kommen wird. Insider vermuten, dass der Vantage ab 130.000 Euro aufwärts zu haben ist.
Der neue Aston Martin Vantage wird schon als der nächste James Bond-Dienstwagen gehandelt. Ob das Supercar mit seinen stolzen 510 PS tatsächlich die Kinoleinwände zieren wird, bleibt noch offen - allerdings ist bekannt, dass es im Sommer 2018 auf den Markt kommen wird. Insider vermuten, dass der Vantage ab 130.000 Euro aufwärts zu haben ist. © Aston Martin
Nicht mehr lange, dann ziert auch der neue Corvette ZR1 unsere Straßen. Mit seinem 6.2 Liter-V8-Motor ist der Corvette vermutlich das leistungsfähigste Supercar, das Chevrolet je entwickelt hat. Zudem soll der Wagen extrem geräumig für Insassen sein und dem Fahrer maximalen Komfort bieten. Die Markteinführung wurde für den Frühling angepeilt.
Nicht mehr lange, dann ziert auch der neue Corvette ZR1 unsere Straßen. Mit seinem 6.2 Liter-V8-Motor ist der Corvette vermutlich das leistungsfähigste Supercar, das Chevrolet je entwickelt hat. Zudem soll der Wagen extrem geräumig für Insassen sein und dem Fahrer maximalen Komfort bieten. Die Markteinführung wurde für den Frühling angepeilt. © Chevrolet
Laut dem Hersteller ist der neue Lamborghini Aventador S Roadster der einzige Supersport Roadster mit V12-Mittelmotor. Dieser treibt den Flitzer zu Höchstleistungen: 740 PS und eine Maximalgeschwindigkeit von 350 km/h bringt er auf die Straße.
Laut dem Hersteller ist der neue Lamborghini Aventador S Roadster der einzige Supersport Roadster mit V12-Mittelmotor. Dieser treibt den Flitzer zu Höchstleistungen an: 740 PS und eine Maximalgeschwindigkeit von 350 km/h bringt er auf die Straße. © Lamborghini
Der neue Porsche 911 Carrera T ist mit 293 km/h Höchstgeschwindigkeit zwar nicht der schnellste Sportwagen in der Reihe, bringt aber durch ein puristischeres Konzept - im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen - mehr Performance. Seit Januar gibt es den Wagen ab einem Preis von 107.553 Euro.
Der neue Porsche 911 Carrera T ist mit 293 km/h Höchstgeschwindigkeit zwar nicht der schnellste Sportwagen in der Reihe, bringt aber durch ein puristischeres Konzept - im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen - mehr Performance. Seit Januar gibt es den Wagen ab einem Preis von 107.553 Euro. © Porsche AG
Das Männermagazin GQ bezeichnet das Project One von Mercedes AMG als den begehrtesten Supersportwagen der Welt. Denn das Supercar bringt wie noch kein Wagen zuvor Formel 1-Technologie auf die Straße. Angetrieben wird der Sportwagen von einem 1,6-Liter-V6-Hybrid-Turbo-Verbrennungsmotor mit vier Elektromaschinen. Allerdings wird er aller Wahrscheinlichkeit nach erst 2019 eingeführt.
Das Männermagazin GQ bezeichnet das Project One von Mercedes AMG als den begehrtesten Supersportwagen der Welt. Denn das Supercar bringt wie noch kein Wagen zuvor Formel 1-Technologie auf die Straße. Angetrieben wird der Sportwagen von einem 1,6-Liter-V6-Hybrid-Turbo-Verbrennungsmotor mit vier Elektromaschinen. Allerdings wird er aller Wahrscheinlichkeit nach erst 2019 eingeführt. © Daimler AG

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Sommer, Sonne, Sonnenschein: So schön gutes Wetter auch ist - wenn Fahrer am Steuer sitzen, können Sonnenstrahlen blenden. Das ist nicht nur nervig, sondern kann im …
Was Autofahrer beim Sonnenbrillen-Kauf beachten müssen

Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Eine Umfrage zeigt, dass viele Autofahrer keinen blassen Schimmer haben, was die vielen Kürzel auf deren Autoanzeigen bedeuten. Wir verraten es Ihnen.
Wissen Sie was PDC und ZVFu in Autoanzeigen bedeuten? Wir verraten es Ihnen

Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Im Ausland fließt der Verkehr oft anders als in Deutschland. Da kann es schnell mal krachen. Wenn es zum Unfall kommt, sollten Sie ein paar Punkte beachten.
Vorsicht bei Unfällen im Ausland: Darauf sollten Sie unbedingt achten

Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Wer im Ausland geblitzt worden ist, weiß, dass der deutsche Bußgeldkatalog vergleichsweise mild ist. Doch nicht nur beim Tempo sollten Sie im Ausland aufpassen.
Reisen ins Ausland: Hier drohen hohe Bußgelder und Strafen für Autofahrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.