Ab 29.980 Euro

Seat bringt Siebensitzer Tarraco im Februar

+
Spanisches SUV: Der Seat Tarraco kommt bei den stärker motorisierten Varianten serienmäßig mit Allradantrieb zu den Kunden. Foto: Seat/dpa-tmn

Groß, aber günstig: Wenn der Seat Tarraco in wenigen Wochen zu den Händlern rollt, könnte der 4,75 lange Geländewagen vor allem preislich überzeugen. Zur Ausstattung gehören LED-Scheinwerfer, digitale Assistenten und Touchscreen.

Weiterstadt (dpa/tmn) - Seat beginnt in der zweiten Februarhälfte mit der Auslieferung des Tarraco. Der dritte und größte Geländewagen der spanischen VW-Tochter ist technisch eng verwandt mit dem Skoda Kodiaq und kostet mindestens 29.980 Euro, teilte der Hersteller mit.

Dafür gibt es den 4,75 Meter langen Allradler mit fünf oder sieben Sitzen und mindestens 700 Litern Kofferraum mit einem 1,5 Liter großen Benziner von 110 kW/150 PS. Der erreicht bis zu 201 km/h und verbraucht auf dem Prüfstand 6,6 Liter (152 g/km CO2)

Daneben bietet Seat als zweiten Benziner einen 2,0-Liter mit 140 kW/190 PS sowie zwei Diesel mit den gleichen Eckwerten an. Damit sinkt der Normverbrauch auf bis zu 4,9 Liter (129 g/km CO2). Dabei sind die jeweils stärkeren Varianten serienmäßig mit Allradantrieb und siebenstufigem Doppelkupplungsgetriebe gekoppelt, für den schwächeren Diesel gibt es das 4Drive genannte System als Option.

Zur Ausstattung des nach der spanischen Stadt Tarragona benannten SUVs zählen unter anderem LED-Scheinwerfer, digitale Instrumente und eine automatische Abstandsregelung. Hinzu kommt ein großer Touchscreen, der anders als im tschechischen Schwestermodell Kodiaq frei vor dem Armaturenbrett steht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schnell und streifenfrei: So reinigen Sie Ihre Autoscheiben einfach von innen

Freie Sicht ist beim Autofahren oberste Pflicht. Mit unseren Tipps reinigen Sie Ihre Autoscheibe von innen richtig, schnell und streifenfrei.
Schnell und streifenfrei: So reinigen Sie Ihre Autoscheiben einfach von innen

Diesel-Vergleichsangebot wird fair und transparent

Wir hauen die Dieselkunden bei der Entschädigung nicht übers Ohr, heißt es von VW. Verbraucherschützer mögen dem so einfach nicht glauben. Die wichtigste Frage: Wann ist …
Diesel-Vergleichsangebot wird fair und transparent

Mercedes EQC: Tolles Fahrgefühl im E-SUV - mit einem Haken

Das E-SUV EQC von Mercedes ist nun seit ein paar Monaten erhältlich - allerdings verlief der Marktstart nicht ohne Tücken. Wir haben uns selbst ein Bild gemacht.
Mercedes EQC: Tolles Fahrgefühl im E-SUV - mit einem Haken

Vignetten von der Scheibe entfernen

Wer mit dem Auto in Länder wie Österreich oder die Schweiz fährt, muss eine Mautvignette kaufen und an die Frontscheibe kleben. Doch wie geht das Pickerl wieder ab?
Vignetten von der Scheibe entfernen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.