Die kuriosesten Verkehrsregeln im Ausland

+
Besondere Verkehrsregeln im Ausland.

Tempolimit, Anschnallpflicht für Hunde oder Promillegrenze - Wer mit dem Auto im Ausland unterwegs ist, sollte die dort geltenden Verkehrsregeln kennen. Auch die skurrilsten:

In manchen Ländern gelten ganz besondere Vorschriften. Auch wenn manche Regeln für deutsche Verkehrsteilnehmer äußerst seltsam klingen, sollten Sie sie kennen. Hier haben wir die wichtigsten zusammengestellt:

BELGIEN

Kraftfahrzeuge mit mehr als 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht dürfen auf Autobahnen und mehrspurigen Schnellstraßen bei Regen nicht überholen.

FRANKREICH

Für Führerscheinneulinge gelten zwei Jahre lang gesonderte Geschwindigkeitsbeschränkungen: außerorts 80 km/h, Schnellstraße 100 km/h, Autobahn 110 km/h.

Ab dem 1. Juli 2012 muss in jedem Auto ein Einweg-Alkoholtester ("èthylotest") mitgeführt werden. Bei Kontrollen ist dann auf Verlangen entweder ein zugelassenes elektronisches Messgerät oder ein Alkoholtest-Set (Pusteröhrchen mit Plastiktüte, mit Kennzeichnung "NF"). Die Alkoholtest-Sets sollen an Tankstellen, Supermärkten und Apotheken für cirka 2 Euro erhältlich sein.

GRIECHENLAND

Halteverbotsschilder mit einer senkrechten Linie gelten an ungeraden, mit zwei senkrechten Linien an geraden Tagen.

Wer seine Geldbuße nicht innerhalb von zehn Tagen bezahlt, muss mit einer Verdoppelung der Strafe rechnen. Ein Rotlichtverstoß kostet dann 700 Euro statt 350 Euro.

Das Rauchen in Autos ist verboten, wenn Kinder unter 12 Jahren mitfahren. Diese Regelung gilt in Privatfahrzeugen als auch in Bussen und Taxis. Verstöße werden auch bei im Ausland zugelassenen Fahrzeugen mit 1.500 Euro (bzw. 3000 Euro in Bussen und Taxis) geahndet.

ITALIEN

Wer beim Motorradfahren ohne Helm erwischt wird, riskiert eine Strafe und die Beschlagnahme seines Kraftrads. Die Sicherungsverwahrung kann beim ersten Mal bis zu 60 Tage angeordnet werden. Auch ab einem Promillewert von 1,5 wird das Auto enteignet, wenn Fahrer und Halter des Fahrzeugs identisch sind.

ÖSTERREICH

Tempomessungen sind hier mittels Geschwindigkeitsschätzung möglich. Ein sogenanntes "Geschultes Amtsauge" kann Tempolimitüberschreitungen bis 30 km/h feststellen (in der Praxis aber kommt das nur noch selten vor).

POLEN

Kraftfahrzeuge, die in Polen zugelassen sind, müssen einen Feuerlöscher mitführen. Parken bei Dunkelheit nur mit Standlicht.

SPANIEN

Bei Bezahlung des Bußgelds innerhalb von 15 Tagen wird ein Rabatt von 50 Prozent eingeräumt.

TÜRKEI

Beim Überholen und vor Kurven ist grundsätzlich zu Hupen.

mm/tz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Cabriodächer richtig pflegen

Lack kann bei mangelnder Pflege mit der Zeit verwittern. Und was ist mit dem Stoff von Cabriodächern? Der kann dann undicht werden oder reißen. Doch so weit muss es bei …
Cabriodächer richtig pflegen

Wie geht man mit Stress auf langen Autofahrten um?

Auf dem Weg in den Urlaub können lange Autofahrten für viel Ungemach sorgen. Rüpel auf der Straße, nörgelnde Kinder oder Streit mit dem Partner können für Stress und …
Wie geht man mit Stress auf langen Autofahrten um?

Der Mercedes GLK als Gebrauchter

Als rüstigen Rentner könnte man den GLK bezeichnen. Das noch etwas kastig wirkende Modell stellte einst den Übergang zwischen Offroader und SUV dar. Das Aussehen ist …
Der Mercedes GLK als Gebrauchter

Wann dürfen Autofahrer die Warnblinker anschalten?

Eigentlich erschließt sich die Funktion des Warnblinkers schon aus dem Begriff. In manchen Verkehrssituationen deuten Autofahrer aber die Anwendungsregeln kurzer Hand …
Wann dürfen Autofahrer die Warnblinker anschalten?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.