Legendärer Supersportler

40 Jahre alter BMW M1 im Neuwagenzustand zu verkaufen – zu einem sagenhaften Preis

Ein weißer BMW M1
+
Diesen BMW M1 mit einer Laufleistung von nur 2.700 Kilometern ist aktuell für knapp 800.000 Euro zu haben.

Er steht nur selten zum Verkauf – und ganz besonders selten in so einem perfekten Zustand: Ein Händler hat nun einen ganz besonderen BMW M1 im Angebot.

München/Pleidelsheim – Im Jahr 1972 gab eine futuristisch anmutende Studie namens BMW Turbo des damaligen BMW-Chefdesigners Paul Bracq (87) einen Vorgeschmack auf einen Supersportwagen aus München. Sechs weitere Jahre sollten vergehen, bis das Fahrzeug schließlich als BMW M1 und unter der internen Kennung E26 in Produktion ging. Gerade einmal 460 Exemplare des Boliden wurden bis 1981 gebaut. Mit dem in Mittelmotorposition verbauten 3,5-Liter-Reihensechszylinder mit einer Leistung von 204 kW (277 PS) sprintete der BMW M1 in rund 5,6 Sekunden auf 100 km/h und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 262 km/h. Weil der BMW M1 so selten ist, erzielt er heutzutage als Oldtimer sehr hohe Preise – erst kürzlich wurde ein BMW M1 aus der Sammlung von Filmstar Paul Walker (†40) für umgerechnet rund 412.000 Euro versteigert. Und nun steht wieder ein BMW M1 zum Verkauf– in einem Hammer-Zustand und zu einem Hammer-Preis: knapp 800.000 Euro verlangt der Anbieter für das exklusive Sammlerstück!

Verkauft wird der BMW M1 von der Mechatronik GmbH mit Sitz in Pleidelsheim (Baden-Württemberg), die unter anderem auch einen Mercedes-AMG G 63 6x6 für etwas mehr als eine Million Euro im Angebot hat, wie 24auto.de berichtet. Das Besondere an jenem BMW M1 ist nicht nur, dass es sich um eines der letzten gebauten Exemplare aus dem Jahr 1981 handelt, sondern, dass sich das Fahrzeug im Prinzip im Neuwagenzustand befindet. Seit der Auslieferung vor 40 Jahren ist der Supersportler mit den Klappscheinwerfern laut dem Angebot gerade einmal 2.700 Kilometer (!) gelaufen. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.