Verkehrssicherheit

Trotz Vorfahrt: Radler ohne Licht haftet bei Unfall mit

+
Radler ohne Licht sind eine Gefahr für sich und die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer. Foto: Patrick Seeger/dpa

Fahrradfahrer, die ohne ausreichende Beleuchtung unterwegs sind, gefährden sich und die anderen Verkehrsteilnehmer erheblich. Ein fehlendes Licht am Drahtesel kann im Schadenfall teure Folgen nach sich ziehen.

Hamburg (dpa/tmn) - Wer ohne Licht radelt, lebt nicht nur gefährlich. Er muss dann auch unter Umständen nach einem Unfall mithaften, wenn er auf der Vorfahrtsstraße fuhr. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Hamburg hervor, auf das der ADAC hinweist (Az.: 14 U 208/16).

In dem verhandelten Fall wollte ein Radler bei Dunkelheit in eine Vorfahrtsstraße einbiegen. Dabei erschrak er durch einen anderen Radfahrer, der auf einmal ohne Licht auftauchte. Der Einbiegende fiel und forderte vom Unfallgegner ein Schmerzensgeld. Das verweigerte dieser und verwies auf seine Vorfahrt. Das fehlende Licht hätte nicht zu einem Verschulden geführt.

Das Gericht entschied nicht ganz in diesem Sinne. Zwar muss derjenige, der in einen Fließverkehr einfährt, das mit erhöhter Sorgfalt machen und sichergehen, dabei keinen anderen zu gefährden. Aber es spielt hier auch eine Rolle, dass der andere Radfahrer kein Licht anhatte und bei normaler Straßenbeleuchtung schlecht erkennbar gewesen sei. Das Licht diene nicht nur zum Selbstschutz, sondern auch der Sicherheit der anderen. Daher trifft den Radler ohne Licht eine Mitschuld von 30 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Porsche Cayenne E-Hybrid im Test

Vom Schummel-Schlachtschiff zum SUV mit grünem Gewissen: Der Porsche Cayenne hat ja bekanntlich seinen Diesel in der Abgas-Affäre verloren – nun gibt es ihn als …
Porsche Cayenne E-Hybrid im Test

Teslas "günstiges" E-Auto ist immer noch ein Phantom

Mit dem Model 3 will der E-Auto-Hersteller Tesla den Massenmarkt erobern. Doch die vielbeworbene Basisversion gibt es bislang gar nicht. Elon Musk räumt nun ein: Beim …
Teslas "günstiges" E-Auto ist immer noch ein Phantom

So können Autofahrer Kraftstoff sparen

Wer vorausschauend fährt, kann die Umwelt und den Geldbeutel schonen. Allein durch frühzeitiges Hochschalten sinkt der Kraftstoffverbrauch deutlich. Und auch der Inhalt …
So können Autofahrer Kraftstoff sparen

"test": Auch günstige Kindersitze sind gut

Damit Kinder im Auto sicher reisen, ist der passende Kindersitz wichtig. Auch wenn es immer wieder Ausreißer nach unten gibt, erhalten doch die meisten die Note "gut" …
"test": Auch günstige Kindersitze sind gut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.