Rechtsstreit

Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?

+
Breite Fahrzeuge müssen vor Kurven so lange warten, bis kein Gegenverkehr mehr kommt. Foto: Arne Dedert/dpa

Wer eine Kurve schneidet, verstößt gegen das Rechtsfahrverbot. Kommt es zu einem Unfall, haftet derjenige komplett. Aber ist das auch so, wenn das Fahrzeug wegen seiner Breite über die Mitte der Fahrbahn fährt?

Lübben (dpa/tmn) - Autos, die sich in Kurven entgegenkommen, müssen besonders vorsichtig fahren. Vor allem, wenn weniger als ein Meter Platz zwischen ihnen bleibt. Die andere Straßenseite dürfen Autofahrer aber nur nutzen, wenn keiner entgegenkommt. Ansonsten haften sie bei einem Unfall komplett.

Im verhandelten Fall musste ein breiter Bus in einer Kurve über die Mitte der Fahrbahn fahren. Dadurch kam es zu einem Unfall mit einem entgegenkommenden Auto. Vor Gericht ging es darum, ob der Autofahrer dabei mithaften muss.

Das verneinte das Amtsgerichts Lübben (Az.: 20 C 49/16). Der Bus hätte zwar wegen seiner Breite auf die andere Seite fahren müssen. Doch dazu hätte er so lange warten müssen, bis kein Gegen- oder Überholverkehr mehr kam. Der Autofahrer bekam seinen kompletten Schaden sowie die Anwaltskosten ersetzt.

Über das Urteil berichtet die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Dieses Auto ist wie ein Afrika-Roman auf Rädern. Auch wenn der neue Land Rover Defender außer dem Charakter und dem Namen mit dem Original nur noch wenig gemein hat, …
Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Wechsel auf Sommerreifen: Kann zur Not noch warten

Von Oktober bis Ostern - so lange sollten Autofahrer nach einer Faustregel mit Winterreifen fahren. Doch wie lange kann man warten, wenn die Werkstatt wegen Corona …
Wechsel auf Sommerreifen: Kann zur Not noch warten

Zu alte Oldie-Reifen besser tauschen

Wer jetzt seinen Oldtimer aus dem Winterlager holt, sollte auch ein Blick auf die Reifen werfen. Dabei ist nicht nur das gesetzliche Mindestprofil wichtig.
Zu alte Oldie-Reifen besser tauschen

Hat sich Cristiano Ronaldo diesen 9,5 Millionen teuren Supersportwagen geangelt?

Cristiano Ronaldo wäre wohl kein richtiger Bugatti-Fan, wenn er nicht schon mit dem neusten Modell liebäugeln würde. Angeblich soll er es auf einen 9,5-Millionen-Flitzer …
Hat sich Cristiano Ronaldo diesen 9,5 Millionen teuren Supersportwagen geangelt?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.