Einfach sparen

Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen

+
Wer in die Niederlande mit dem Auto reist, muss mit höheren Benzinpreisen rechnen. Foto: Christophe Gateau/dpa

Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.

München (dpa/tmn) - Bevor Autofahrer über die Grenze ins Urlaubsland einreisen, kann es sich lohnen, noch mal vollzutanken. Denn etwa in Italien werden aktuell für einen Liter Kraftstoff im Schnitt rund 20 Cent mehr als in Deutschland fällig, teilt der ADAC mit.

In den Niederlanden ist Super bis zu 30 Cent pro Liter teurer als hierzulande. In Österreich dagegen zahlen Autofahrer derzeit knapp 20 Cent weniger für Benzin. Hierzulande kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,323 Euro. Wie in Deutschland gebe es regionale Unterschiede. Autofahrer sollten sich daher über die Spritpreise im Urlaubsland vorher informieren.

Seite des ADAC zum Tanken in Deutschland und im Ausland

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gelbe Autos: Woher der Blütenstaub kommt und wie Sie ihn loswerden

Autos sind momentan gelb. Viele denken, das läge am Raps, der Grund für den verschmierten Lack ist allerdings ein anderer.
Gelbe Autos: Woher der Blütenstaub kommt und wie Sie ihn loswerden

Wer zu dieser Stunde tankt, spart bares Geld

Die Spritpreise schießen seit Monaten in die Höhe und es scheint kein Ende in Sicht. Trotzdem lässt sich auf die eine oder andere Weise Geld beim Tanken sparen.
Wer zu dieser Stunde tankt, spart bares Geld

Kühlmittelstand beim Auto regelmäßig prüfen

Damit der Motor läuft und läuft, braucht das Auto eine tadellose Kühlung. Flüssigkeitsverlust ist deshalb schlecht. Der Ursache sollten Fahrer schnell auf den Grund …
Kühlmittelstand beim Auto regelmäßig prüfen

TÜV: Wie oft muss ich mit meinem Auto zur Hauptuntersuchung?

Jedes Auto muss sich regelmäßig der Hauptuntersuchung unterziehen: Wie oft ist der TÜV fällig und was passiert, wenn ich meine Frist überziehe?
TÜV: Wie oft muss ich mit meinem Auto zur Hauptuntersuchung?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.