Einfach sparen

Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen

+
Wer in die Niederlande mit dem Auto reist, muss mit höheren Benzinpreisen rechnen. Foto: Christophe Gateau/dpa

Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.

München (dpa/tmn) - Bevor Autofahrer über die Grenze ins Urlaubsland einreisen, kann es sich lohnen, noch mal vollzutanken. Denn etwa in Italien werden aktuell für einen Liter Kraftstoff im Schnitt rund 20 Cent mehr als in Deutschland fällig, teilt der ADAC mit.

In den Niederlanden ist Super bis zu 30 Cent pro Liter teurer als hierzulande. In Österreich dagegen zahlen Autofahrer derzeit knapp 20 Cent weniger für Benzin. Hierzulande kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,323 Euro. Wie in Deutschland gebe es regionale Unterschiede. Autofahrer sollten sich daher über die Spritpreise im Urlaubsland vorher informieren.

Seite des ADAC zum Tanken in Deutschland und im Ausland

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Cabriodächer richtig pflegen

Lack kann bei mangelnder Pflege mit der Zeit verwittern. Und was ist mit dem Stoff von Cabriodächern? Der kann dann undicht werden oder reißen. Doch so weit muss es bei …
Cabriodächer richtig pflegen

Wie geht man mit Stress auf langen Autofahrten um?

Auf dem Weg in den Urlaub können lange Autofahrten für viel Ungemach sorgen. Rüpel auf der Straße, nörgelnde Kinder oder Streit mit dem Partner können für Stress und …
Wie geht man mit Stress auf langen Autofahrten um?

Der Mercedes GLK als Gebrauchter

Als rüstigen Rentner könnte man den GLK bezeichnen. Das noch etwas kastig wirkende Modell stellte einst den Übergang zwischen Offroader und SUV dar. Das Aussehen ist …
Der Mercedes GLK als Gebrauchter

Wann dürfen Autofahrer die Warnblinker anschalten?

Eigentlich erschließt sich die Funktion des Warnblinkers schon aus dem Begriff. In manchen Verkehrssituationen deuten Autofahrer aber die Anwendungsregeln kurzer Hand …
Wann dürfen Autofahrer die Warnblinker anschalten?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.