VW Bulli: Ein Lebensgefühl wird 60!

Ein neues Lebensgefühl: Freiheit mit dem Bulli von 1961.
+
Ein neues Lebensgefühl: Freiheit mit dem Bulli von 1961.

1951 setzt die Campingbox im VW Bus den Startschuss zu einer Fahrzeuggattung: Den Camper. Der Bulli ist eine Idee, die grenzenlose Möglichkeiten schafft. Mehr Lebensgefühl als Auto und das seit 60 Jahren.

Lesen Sie mehr:

Genf 2011: Das ist der neue VW Bulli

Die Bundesrepublik Deutschland und die D-Mark sind 1951 drei Jahre alt. Am Anfang der 50er-Jahre kommt auf 100 Bundesbürger nur ein Auto. Ein britischer Offizier ordert bei der Westfalia eine Wohneinrichtung für seinen Volkswagen Transporter – die Campingbox.

1957 nimmt Volkswagen den “VW-Campingwagen”, wie er jetzt heißt, ins eigene Programm auf. Den Ausbau gibt es weiterhin von Westfalia. Weitere zwei Jahre später feiert man das erste Jubiläum: 1000 Volkswagen Campingwagen.

Wie die Zeit vergeht mit dem VW Bus...

Wie die Zeit vergeht mit dem VW Bus

VW Bulli:  Bus Modelle Geschichte
Dieses Auto steht wie kein anderes auf der Welt für das Lebensgefühl der Freiheit: der VW Bus. 1950 debütierte er und mit ihm ein bestechend einfaches Design. © VW
Der VW T1 wird bis 1967 gebaut und ist ein echtes Freizeitfahrzeug.
Der VW T1 wird bis 1967 gebaut und ist ein echtes Freizeitfahrzeug. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
Aus der Betriebsanleitung 1961: „Im VW-Campingwagen ist all das verwirklicht, was Sie sich schon immer gewünscht haben, wenn Sie vom unabhängigen, ungebundenen Reisen träumten.“ © VW
VW Bus Modelle Geschichte
T1 VW Bus gebaut bis 1967 © VW
VW Bus Modelle Geschichte
VW T1 gebaut bis 1967 © VW
VW Bus Modelle Geschichte
Im Sommer 1967 präsentiert Volkswagen die neue, zweite Generation des Transporter: Den T2 VW-Campingbus. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
VW T2. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
Die Motorleistung steigt bis auf 70 PS. Hier der T2 - VW Brasilien - gebaut bis 1979. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
T2 - VW Brasilien gebaut bis 1979. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
Der eckigste Bus aller Zeiten kommt 1979 auf den Markt: Die dritte Generation, der T3 VW Bus. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
Der markante T3- VW Bus wird bis 1990 gebaut. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
Das VW-Campingfahrzeug der 1980er Jahre: Der VW T3 Joker. Der VW war aber auch für Naturliebhaber sehr teuer. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
Mit günstigerem Einstiegspreis von damals 39 900 Mark und einen neuen Namen präsentiert sich der T4 1988: Der VW California mit Hochdach. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
Im Sommer 1990 präsentierte Volkswagen dann den T4 und nahm Abschied vom Heckmotor. T4 - VW California gebaut bis 2003 © VW
VW Bus Modelle Geschichte
Mit Einführung des T5 im Jahr 2002 beschränkte sich der California auf die meistgebaute Variante mit Aufstelldach, die Produktion übernahm VW nun im Werk Hannover selbst. T5 - Volkswagen California Beach © VW
VW Bus Modelle Geschichte
Heute 2010: Der VW California Comfortline mit elektrohydraulisch ausfahrbarem Aluminium-Aufstelldach. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
T5 - Volkswagen California Beach © VW
VW Bus Modelle Geschichte
T5 - Volkswagen California Beach © VW
VW Bus Modelle Geschichte
T4 - VW Multivan 2 2003 © VW
VW Bus Modelle Geschichte
T4 - VW Multivan gebaut bis 2003 © VW
VW Bus Multivan
2009: Der neue T5 ist sparsamer und trotzdem stärker und sicherer als jemals zuvor. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
VW Multivan 3 Modell 2010. © VW
VW Bus Modelle Geschichte
Der VW T1 wird bis 1967 gebaut und ist ein echtes Freizeitfahrzeug. © VW

Auf der diesjährigen Techno Classica in Essen (30. März bis 3. April) blickt Volkswagen Nutzfahrzeuge (Halle 7) mit vier Bullis auf 60 Jahre automobiles Reisen zurück.

VW/ml/amphnet

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.