Kein Alkohol am Steuer

Wann Fahrverbot, Punkte oder Bußgeld drohen

+
Gemeinsam ein Bier auf dem Volksfest trinken - dann aber bitte nicht mehr mit dem Auto fahren. Foto: Tobias Hase

Eine alte Stammtisch Regel besagt: "Hast du mehr als vier leichte Weizen oder zwei Bier, dann landest du noch heute auf dem Revier". Besser man geht die Sache gewissenhafter an, da selbst ein Bier teuer werden kann und das auch auf dem Beifahrersitz.

München (dpa/tmn) - Oktoberfest, Winzerfest oder Volksfest: Für viele darf dabei das Bier oder der Wein nicht fehlen. Wer mit dem Auto da ist, sollte es nach dem Alkoholkonsum stehen lassen.

Ab 0,5 Promille drohen zwei Punkte im Fahreignungsregister, ein Bußgeld und bis zu drei Monate Fahrverbot, informiert der Tüv Süd. Die Lösung: Einen nüchternen Fahrer für die Rückfahrt organisieren.

Fährt man jedoch als Begleitperson bei einem Fahranfänger unter 18 Jahren mit, darf man nicht viel Alkohol trinken. Darauf macht der Tüv Süd aufmerksam. Denn beim begleitenden Fahren ab 17 Jahren gilt: Wenn der eingetragene Beifahrer mehr als 0,5 Promille Alkohol im Blut hat, droht ihm auch auf dem rechten Sitz ein Bußgeld.

Für Fahrer unter 21 Jahren gelten strenge Regeln: Sie dürfen gar keinen Tropfen Alkohol trinken. Wenn sie die 0,0 Promillegrenze überschreiten, riskieren sie Geldbußen zwischen 125 und 1000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sie müssen wieder jeden Morgen im Nebel zur Arbeit? Das kann gefährlich enden

Mit Ende des Sommers kommt der Nebel morgens wieder. Noch ist er nur von kurzer Dauer, dennoch sollten Sie sich über die Gefahren bewusst sein. Hier ein paar Tipps.
Sie müssen wieder jeden Morgen im Nebel zur Arbeit? Das kann gefährlich enden

Audi Q3 Sportback zeigt starken Charakter

BMW hat den X4, und Mercedes das GLC Coupé. Doch Audi ist bei seinen Geländewagen in der Kompaktklasse bislang immer aufrecht geblieben. Aber damit ist jetzt Schluss: Im …
Audi Q3 Sportback zeigt starken Charakter

Temposünder rast zweimal an Blitzer vorbei - innerhalb von nur fünf Minuten

Wie geht das nur? In Nordrhein-Westfalen soll jetzt ein Autofahrer das Unmögliche vollbracht haben - und wurde gleich zweimal hintereinander geblitzt.
Temposünder rast zweimal an Blitzer vorbei - innerhalb von nur fünf Minuten

Facelift für den Ssangyong Tivoli

Der Tivoli von Ssangyong bekommt ein neues Gesicht - und im Innenraum sowie unter der Motorhaube hat sich ebenfalls einiges geändert. Damit ändert sich auch der Preis …
Facelift für den Ssangyong Tivoli

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.