Wissenswertes rund ums Auto

Warum hört sich das Rückwärtsfahren anders an?

+
Das Rückwärtsfahren erzeugt ein schrilles, surrendes Geräusch. Dies liegt an der gerade verzahnten Übersetzung. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Viele Autofahrer fragen sich, wodurch das schrille Geräusch beim Rückwärtsfahren entsteht. Der TÜV Nord erklärt hierzu die technischen und wirtschaftlichen Hintergründe.

Essen/Hannover (dpa/tmn) - Als "singend", "surrend" oder "jaulend" beschreiben manche das Motorengeräusch beim Rückwärtsfahren. Und schneller als im langsamsten Gang beim Vorwärtsfahren geht es rückwärts auch nicht voran.

Doch was sind die Gründe dafür? Der Rückwärtsgang hat in etwa ein Übersetzungsverhältnis wie der erste Gang, erklärt der Tüv Nord. Außerdem ist er mit einer gerade verzahnten Übersetzung ausgestattet, während die Zahnräder für die Geradeausfahrt schräg verzahnt sind.

Das geschieht schon aus Kostengründen. Denn die Schrägverzahnung ist aufwendiger in der Produktion, dafür aber im Betrieb deutlich leiser, weil die Zahnfläche kontinuierlich genutzt wird. Autos sind bekanntlich auf Vorwärtsfahrt ausgelegt. Rückwärtsfahren ist die Ausnahme. Hierbei dreht der Rückwärtsgang in die umgekehrte Richtung. Und je höher die Drehzahl, desto lauter wird das Geräusch.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios

Im Netz spaltet sich die Meinung: Ist das wirklich ein BMW als Sarg oder nur Szene für einen neuen Film? Auf jeden Fall gehört das Auto nicht unter die Erde.
Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios

Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen

Auch nach seinem Tod wollte ein Mann nicht ohne sein Auto sein. Mit einem großen Bagger wurde der Wagen samt Mann ins Grab gehoben.
Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen

Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt

In Singen traute ein Mann seinen Augen nicht. Als er vom Kinderarzt kommt, klemmt ein Strafzettel unter dem Scheibenwischer. Dabei hat er nichts falsch gemacht.
Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt

Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?

Supermärkte gehen immer stärker gegen Dauerparker vor und beauftragen private Firmen, Knöllchen zu verteilen. Rechtsexperten stellen die Praxis aber in Frage.
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.