Wissenswertes rund ums Auto

Warum hört sich das Rückwärtsfahren anders an?

+
Das Rückwärtsfahren erzeugt ein schrilles, surrendes Geräusch. Dies liegt an der gerade verzahnten Übersetzung. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Viele Autofahrer fragen sich, wodurch das schrille Geräusch beim Rückwärtsfahren entsteht. Der TÜV Nord erklärt hierzu die technischen und wirtschaftlichen Hintergründe.

Essen/Hannover (dpa/tmn) - Als "singend", "surrend" oder "jaulend" beschreiben manche das Motorengeräusch beim Rückwärtsfahren. Und schneller als im langsamsten Gang beim Vorwärtsfahren geht es rückwärts auch nicht voran.

Doch was sind die Gründe dafür? Der Rückwärtsgang hat in etwa ein Übersetzungsverhältnis wie der erste Gang, erklärt der Tüv Nord. Außerdem ist er mit einer gerade verzahnten Übersetzung ausgestattet, während die Zahnräder für die Geradeausfahrt schräg verzahnt sind.

Das geschieht schon aus Kostengründen. Denn die Schrägverzahnung ist aufwendiger in der Produktion, dafür aber im Betrieb deutlich leiser, weil die Zahnfläche kontinuierlich genutzt wird. Autos sind bekanntlich auf Vorwärtsfahrt ausgelegt. Rückwärtsfahren ist die Ausnahme. Hierbei dreht der Rückwärtsgang in die umgekehrte Richtung. Und je höher die Drehzahl, desto lauter wird das Geräusch.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?

Was machen viele Autofahrer, um ihren Wagen im Winter von Eis und Schnee zu befreien? Genau, sie lassen den Motor warmlaufen. Allerdings drohen Geldstrafen.
Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?

Strafzettel legal umgehen? Dieses Start-Up macht es möglich

Ein Berliner Start-Up will es richten: Strafzettel sollen mit ihrer Hilfe ganz legal verschwinden - und das auch noch kostenfrei. Ist das wirklich möglich?
Strafzettel legal umgehen? Dieses Start-Up macht es möglich

Fahrverbote: Welche Abgasnorm hat mein Diesel?

Durch die Diskussionen, ob Fahrverbote für Diesel in den Städten ausgesprochen werden sollen, sind viele Autofahrer verunsichert: Ist mein Diesel betroffen?
Fahrverbote: Welche Abgasnorm hat mein Diesel?

Ferrari zeigt den 488 Pista mit 720 PS in Genf

Das neue Modell von Ferrari ist etwas für Geschwindigkeitsliebhaber: Der 488 Pista schafft es in unter drei Sekunden auf 100 Kilometer die Stunde und überzeugt durch …
Ferrari zeigt den 488 Pista mit 720 PS in Genf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.