Vorbeugemaßnahme

Was ist eine Hohlraumversiegelung?

+
Rost versteckt sich oft in verborgenen Ecken - etwa hinter den Schwellern oder unter dem Kofferraumteppich. Eine Hohlraumkonservierung kann dies verhindern. Franziska Gabbert/dpa-tmn/dpa Foto: Franziska Gabbert

Die Karosseriehohlräume bergen Gefahren. In ihnen sammelt sich Feuchtigkeit, die Rost verursacht und einen schleichenden Verfall einleitet. Dagegen hilft eine Hohlraumversiegelung.

Erfurt (dpa/tmn) - Gerade Besitzer älterer Autos haben mit dem natürlichen Feind des Blechs zu kämpfen: Rost. Und korrosionsgeschwächte tragende Teile, Schweller oder Bodengruppen führen unweigerlich zu einem erheblichen Mangel bei der Hauptuntersuchung, erklärt der Tüv Thüringen.

Umso wichtiger sei es, dem schleichenden Verfall vorzubeugen. Besonders in schwer zugänglichen Ecken in den Karosseriehohlräumen kann sich Feuchtigkeit sammeln - ein Brutherd für Rostbefall. Eine Möglichkeit der Vorsorge ist die Hohlraumkonservierung.

Fahrzeugexperte Christian Heinz vom Tüv Thüringen erklärt das Prinzip. "Bei einer Holraumversiegelung wird ein Korrosionsschutzfett oder ein Wachs in die Karosseriehohlräume eingebracht." Ziel sei es, möglichst alle Stellen zu erreichen. Damit würden eventuell vorhandene Roststellen von der Substanz überdeckt. "Diese zieht dann förmlich in den Rost ein und bildet einen sauerstoffsperrenden Überzug, der ein Weiterrosten verhindern soll."

Moderne Fahrzeuge verfügen von Haus aus über eine Hohlraumversiegelung. Dennoch ist es ratsam, ab einem gewissen Fahrzeugalter die Karosserieholräume erneut zu versiegeln. Bei neuen Autos kommen Hohlraumschutzwachse zum Einsatz. "Diese können mit den Jahren aushärten und kleine Risse bilden. Dort hat die Feuchtigkeit erneut eine Angriffsfläche", erklärt Heinz. Der Experte rät je nach den Witterungsverhältnissen, denen das Auto ausgesetzt ist, etwa alle drei Jahre aufzufrischen.

Um beste Resultate zu erzielen, sollte eine Fachwerkstatt die Hohlraumkonservierung durchführen. Denn für eine effektive Versiegelung sind spezielle Sonden erforderlich. Eine regelmäßige Reinigung vorhandener Wasserabläufe verhindert, dass sich Wasser in Hohlräumen ansammeln kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion

Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion

Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504

Er war seiner Zeit um Jahre voraus. Denn als Peugeot 1968 den 504 lancierte, wirkte die Limousine wie aus einer anderen Ära. Kein Wunder, dass der Wagen schier ewig …
Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504

Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen

Nur kurz in den Laden und etwas kaufen. Das wollte ein Mann in Offenburg. Als er zu seinem Auto zurückkommt, findet er einen Strafzettel an der Scheibe.
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen

Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge

Das lautlos fahrende Elektroauto - für lärmgeplagte Städter ein Traum, für Fußgänger lebensgefährlich, für Sportwagenbauer eine Herausforderung. Der Sound der Zukunft.
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.