So klappt es mit der Plakette

Wichtige Papiere wie Fahrzeugschein nicht zur HU vergessen

+
Die Sachverständigenorganisation Dekra (HU) prüft bei der HU nicht nur das Fahrzeug, sondern auch alle wichtigen Dokumente. Foto: Marijan Murat/dpa

Ob eine neue HU-Plakette vergeben wird, hängt nicht nur von dem Zustand des Fahrzeugs ab. Wichtig ist auch, dass der Halter alle erforderlichen Papiere vorlegt. Vor allem der Fahrzeugschein sollte nicht fehlen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer mit seinem Auto zur Hauptuntersuchung fährt, sollte den dafür nötigen Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1) nicht vergessen. Daran erinnert die Sachverständigenorganisation Dekra.

Wer zu einer Nachuntersuchung muss, hat dazu besser auch den Bericht der vorausgegangenen HU dabei. Ansonsten werde abermals eine komplette HU fällig. Wer die Abgasuntersuchung (AU) getrennt von der HU vorab etwa in einer Werkstatt hat machen lassen, sollte den entsprechenden Nachweis dabeihaben. Und dieser darf auch nicht älter als zwei Monate sein.

Wer sein Auto etwa mit Zubehör wie Sonderrädern oder speziellen Auspuffanlagen verändert hat, für die Gutachten vorgeschrieben sind, muss auch diese Schriftstücke zum Prüftermin vorlegen. Ansonsten liegt ein erheblicher Mangel bei der HU vor.

Generell rät Dekra vor einer HU zum Kurzcheck des Autos in Eigenregie, damit die Plakette im Zweifel nicht an Kleinigkeiten scheitert. Beispielsweise Folgendes lässt sich leicht kontrollieren: Gehen Licht und Hupe? Weisen brennende Warnleuchten im Cockpit, etwa für ABS oder Airbag, auf Defekte hin oder ist hier alles okay? Haben die Reifen noch genügend Profil (mindestens 1,6 Millimeter)? Sind Warndreieck, Warnweste und ein noch nicht abgelaufener Erste-Hilfe-Kasten nach DIN 13164 an Bord?

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Anlieger frei: Wann dürfen Sie durchfahren – und welche Strafen drohen?

Das Verkehrsschild "Anlieger frei" lässt Autofahrer grübeln. Wer verbirgt sich hinter dem Begriff "Anlieger"? Handelt es sich hierbei nur um Anwohner?
Anlieger frei: Wann dürfen Sie durchfahren – und welche Strafen drohen?

Bußgeld droht: Die meisten Autofahrer verhalten sich beim Grünpfeil falsch

Der grüne Abbiegepfeil erlaubt Autofahrern bei einer roten Ampel rechts abzubiegen. Doch die meisten nutzen ihn falsch - im schlimmsten Fall droht sogar Bußgeld.
Bußgeld droht: Die meisten Autofahrer verhalten sich beim Grünpfeil falsch

Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Der Kia Sportage ist ein SUV der ersten Stunde. Seit 26 Jahren rollt der Koreaner auf Europas Straßen. Wir haben das Facelift der vierten Generation im Alltag getestet. …
Kia Sportage: So fährt sich der neue Diesel-Hybrid

Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Durch die Corona-Zwangspause haben viele Autofahrer Termine auf die lange Bank geschoben. Doch bei dem warmen Wetter ist jetzt höchste Zeit, von Winter- auf Sommerreifen …
Reifenwechsel: Warum Sie jetzt auf keinen Fall mehr mit Winterreifen fahren sollten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.