So haben Diebe keine Chance

Wie man seine Geräte im Auto am besten schützt

+
Profi-Diebe kennen im Auto jedes Versteck. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Viele Autofahrer lassen ihre Elektronikgeräte sorglos im Fahrzeug zurück. Für sie scheint das Auto sicher. Doch was rät die Polizei?

Heilbronn (dpa/tmn) - Vor allem Navigationsgeräte, Autoradios und Mobiltelefone sind bei Dieben heiß begehrt. Dennoch werden diese Geräte noch zu häufig sorglos im Auto zurückgelassen - und laden somit die Autoknacker geradezu ein.

Die Polizei rät dringend dazu, mobile technische Geräte nicht im Auto liegen zu lassen. "Erfahrene Diebe kennen jedes Versteck", warnt sie. "Nehmen Sie alle abnehmbaren Bedienteile und die Daten-CD des Navis mit."

Diebe öffneten Autos auch, wenn sie nur die Halterung eines Navis von außen sehen. Hilfreich sei es außerdem, das Navi zu fotografieren und die Gerätenummern des Autoradios und Mobiltelefons zu notieren. Der Wagen sollte zudem auf bewachten Parkplätzen oder in einer Garage, zumindest aber an einer beleuchteten Stelle geparkt werden.

Tipps der Polizei

Faltblatt "Bremsen Sie Diebe rechtzeitig aus" der Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Paar verabschiedet sich drei Minuten lang im Auto - und muss jetzt 370 Euro Bußgeld zahlen

Ein Ehepaar aus England musste ein heftiges Bußgeld bezahlen, nachdem es sich im Auto verabschiedet hatte - Schuld war die Unaufmerksamkeit der beiden.
Paar verabschiedet sich drei Minuten lang im Auto - und muss jetzt 370 Euro Bußgeld zahlen

Die Wankel-Mutigen: Vor 50 Jahren präsentierte Mercedes den Sportwagen C 111

Viel Mut hatten die Mercedes-Macher, als sie 1969 ein futuristisch anmutendes Fahrzeug präsentierten. Der C 111 war ein Sportwagen mit Wankelmotor, lackiert in Orange …
Die Wankel-Mutigen: Vor 50 Jahren präsentierte Mercedes den Sportwagen C 111

Porsche-Fahrerin versperrt Rettungswagen den Weg - sie wird sogar noch dreister

Einfach nur dreist: Im Netz macht ein Facebook-Post die Runde, in dem eine Porsche-Fahrerin angeklagt wird. Sie soll einem Rettungswagen keinen Platz gemacht haben.
Porsche-Fahrerin versperrt Rettungswagen den Weg - sie wird sogar noch dreister

Alltags-Test Nissan Micra N-Connecta: Kleiner Kraftzwerg

Der Nissan Micra läuft schon seit vielen Jahren vom Band und ist als Stadtfahrzeug konzipiert. Wie macht sich der Kraftzwerg im Alltagstest?
Alltags-Test Nissan Micra N-Connecta: Kleiner Kraftzwerg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.