Was Autofahrer wissen wollen

Wie stelle ich die Autospiegel richtig ein?

+
Der erste Schritt für eine Einstellung der Spiegel ist immer die richtige Sitzeinstellung. Anschließend sollten die Spiegel so justiert werden, dass die toten Winkel so klein wie möglich ausfallen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Falsch eingestellte Spiegel im Auto sind ein unterschätztes Sicherheitsrisiko. Aber wie bringen Autofahrer sie in die richtige Position?

Erfurt (dpa/tmn) - In der Fahrschule zählt die richtige Einstellung von Fahrersitz und Spiegel zu den ersten Übungen für die angehenden Fahrzeugführer. Wie wichtig die indirekte Sicht durch Innen- und Außenspiegel ist, merkt mancher dennoch erst, wenn es kracht.

Eigentlich ist die Sache einfach: Autofahrer müssen die Spiegel zum Losfahren so einstellen, dass sie alle relevanten Verkehrsvorgänge beobachten können, erklärt Karsten Raspe vom Tüv Thüringen.

Höchste Priorität: Andere Verkehrsteilnehmer nicht übersehen

Der erste Schritt für eine korrekte Einstellung der Spiegel ist immer die richtige Sitzeinstellung. Anschließend sollten die Spiegel so eingestellt werden, dass die toten Winkel neben dem Fahrzeug so klein wie möglich ausfallen. "Höchste Priorität hat immer, dass Sie keine anderen Verkehrsteilnehmer übersehen können", erklärt Raspe.

"Stellen Sie die Außenspiegel so ein, dass vom eigenen Auto nur noch ein kleines Stück zur Orientierung sichtbar ist. Für den Bereich direkt hinter Ihrem Auto nutzen Sie besser den Innen- als die Außenspiegel."

Den Blick in die Spiegel nicht durch Ladung behindern

Auch Gepäck kann die Sicht beeinträchtigen und zum Sicherheitsrisiko werden. Daher empfiehlt der Fachmann des Tüv Thüringen: "Bei größeren Transporten sollten Autofahrer schon beim Beladen darauf achten, dass der Blick in die Spiegel nicht durch sperrige Gegenstände behindert oder ganz und gar unmöglich gemacht wird."

Wenn ein Spiegel beschädigt wurde, rät Raspe unbedingt zu einer schnellen und professionellen Reparatur: "Jede Fahrt ohne ordnungsgemäß benutzbare Spiegel ist ein leicht vermeidbares Sicherheitsrisiko, das kein Autofahrer eingehen sollte."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Busfahrer muss für Fahrgast-Sturz nicht haften

Wer im Linienbus keinen Sitzplatz findet, muss sich unterwegs zumindest gut festhalten. Denn kommt es bei einem Bremsmanöver zu einem Sturz, muss der Fahrer in der Regel …
Busfahrer muss für Fahrgast-Sturz nicht haften

Der neue Porsche 911 im Fahrtest: Feurig, dynamisch, zeitlos

Generationen lang war der Porsche 911er die Verkörperung des idealen, zeitlosen Sportwagens. Das neue Modell soll diese Tradition fortsetzen. Kann er das?
Der neue Porsche 911 im Fahrtest: Feurig, dynamisch, zeitlos

Fahrer schrottet extrem seltenen Supersportwagen und hinterlässt Spur der Verwüstung

In New York schrottete ein Fahrer einen 800.000 Euro teuren Supersportwagen, nachdem er sich trotz Ausgangssperre wegen des Coronavirus eine Spritztour genehmigte.
Fahrer schrottet extrem seltenen Supersportwagen und hinterlässt Spur der Verwüstung

Schnäppchenpreise: Darum sind Neuwagen jetzt so günstig wie nie

Wer derzeit mit dem Gedanken spielt, sich einen Neuwagen zuzulegen, wird auf erstaunlich niedrige Preise treffen. Teilweise bis zu 50 Prozent Preisnachlass werden …
Schnäppchenpreise: Darum sind Neuwagen jetzt so günstig wie nie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.