Verkehrssicherheit

Wie Walnüsse und Spiritus für gute Sicht im Auto sorgen

Nicht nur im Winter wichtig: eine saubere Windschutzscheibe
+
Wisch und weg: Eine stets auf beiden Seiten saubere Windschutzscheibe sorgt für gute Sicht und minimiert den Blendeffekt durch entgegenkommende Fahrzeuge. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Gute Sicht im Straßenverkehr ist in der dunklen Jahreszeit extrem wichtig. Was können Autofahrer tun, um Fahrzeugfenster möglichst lange sauber zu halten - und um erneutes Beschlagen zu verhindern?

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Zu Beginn der kalten Jahreszeit ist es für Autofahrer besonders wichtig, auch die Innenseite der Fahrzeugfenster gut zu reinigen. Denn die Ausströmungen von Klimaanlage und Lüftung haben im Sommer oft für einen Schmutzfilm auf der Windschutzscheibe gesorgt, den es nun zu beseitigen gilt.

Autobesitzer können dem Schmutz mit einem Glasreiniger zu Leibe rücken oder aber mit Brennspiritus, der mit Wasser verdünnt wurde. Wichtig ist auch ein saugfähiges Tuch, das die restliche Feuchtigkeit gut aufnimmt, erklärt der Automobilclub von Deutschland (AvD). Eine saubere Frontscheibe minimiert das Blenden durch die Scheinwerfer entgegenkommender Autos und beschlägt auch nicht so schnell wieder.

Um die Feuchtigkeit im Auto zu minimieren, lassen sich außerdem Hausmittel anwenden. So lassen sich im Beifahrerfußraum zum Beispiel Walnüsse platzieren, die in ein Leinentuch eingeschlagen sind. Auch ein Schälchen Salz dort kann dabei helfen, Feuchtigkeit zu binden, ebenso ein handelsüblicher Raumentfeuchter.

© dpa-infocom, dpa:201026-99-90801/2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.