Weg mit dem Eiskratzer

Windschutzscheibe enteisen: Kein Problem mit diesem simplen Trick

+
Mit diesem einfachen Trick haben Sie auch im Winter Durchblick.

Es geht wieder los: Mit dem ersten Frost beginnt die eher unangenehme morgendliche Routine, sein Auto vom Eis zu befreien. Mit diesem Trick klappt's in Sekunden.

Wenn am Morgen die freie Sicht durch eine Eisschicht auf der Windschutzscheibe verdeckt ist, ärgern sich viele Autofahrer und greifen genervt zum Eiskratzer. Zumindest diejenigen, die ihren Wagen nicht in einer Garage parken können.

Dabei ist es wichtig, im Straßenverkehr für freie Sicht zu sorgen. Letztlich gefährden nachlässige Fahrer nicht nur die eigene Sicherheit, sondern bei winterlichen Witterungsverhältnissen und eingeschränktem Sichtfeld auch die der anderen Verkehrsteilnehmer.

Nie wieder Eiskratzen - mit diesem praktischen Trick

Doch für eine klare Windschutzscheibe müssen Sie sich nicht mit dem Eiskratzer abmühen. Es gibt nämlich einen einfachen Trick, den der US-Meteorologe Ken Weathers verrät, mit dem die Scheibe innerhalb weniger Sekunden eisfrei wird.

Passend dazu: Lesen Sie hier nach, was Sie beim Eiskratzen unbedingt beachten sollten.

Das Eis lässt sich nämlich einfach wegwischen - und zwar mit einem Hausmittel, welches Sie aus nur zwei Zutaten herstellen können. Für das Anti-Frost-Mittel braucht man eine Mischung aus Reinigungsalkohol (zwei Drittel), welches mit Wasser (ein Drittel) verdünnt wird. Die Flüssigkeit füllen Sie einfach in eine Sprühflasche - und fertig.

Mit der Mixtur sprühen Sie vor Fahrtantritt einfach ihre Windschutzscheibe ein. Das Mittel sorgt dafür, dass das Eis in Sekundenschnelle schmilzt, und sie es einfach abwischen können.

Lesen Sie hier weiter: Winterreifen kaufen - das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer.

Mit diesen zehn Schritten machen Sie Ihr Auto fit für den Winter 

Schnee und Eis auf den Straßen: Was Autofahrer beachten müssen
Um sicher mit dem Auto durch den Winter zu kommen, sollten Fahrer einige Hinweise beachten. Viele Maßnahmen können Sie dabei auch selbst durchführen. In der Fotostrecke erfahren Sie mehr darüber. © dpa
Das einfachste zuerst: In jedes Auto gehört spätestens beim Wintereinbruch ein Eiskratzer, Handfeger und eine warme Decke für den Notfall. Außerdem lohnt es sich, Handschuhe dabei zu haben.
Das einfachste zuerst: In jedes Auto gehört spätestens beim Wintereinbruch ein Eiskratzer, Handfeger und eine warme Decke für den Notfall. Außerdem lohnt es sich, Handschuhe dabei zu haben. © dpa
Eigentlich nicht nur im Winter wichtig: Kontrollieren Sie, ob Verbandskasten, Schutzweste und Warndreieck im Auto liegen und auch funktionsfähig sind. Schauen Sie beim Verbandskasten auch auf das Ablaufdatum und tauschen Sie es gegebenenfalls aus.
Eigentlich nicht nur im Winter wichtig: Kontrollieren Sie, ob Verbandskasten, Schutzweste und Warndreieck im Auto liegen und auch funktionsfähig sind. Schauen Sie beim Verbandskasten auch auf das Ablaufdatum und tauschen Sie es gegebenenfalls aus. © dpa
Im Winter sind Klimaanlagen wegen dem Temperaturunterschied anfällig für Wasseransammlungen. Im Extremfall kann sich sogar Schimmel bilden. Für Laien ist es leider nicht so leicht, der Sache nachzugehen. Am besten lassen Sie Klimaanlage und Heizung in der Werkstatt warten. Auf jeden Fall sollten Sie jedoch die Ansaugkanäle von Laub befreien.
Im Winter sind Klimaanlagen wegen dem Temperaturunterschied anfällig für Wasseransammlungen. Im Extremfall kann sich sogar Schimmel bilden. Für Laien ist es leider nicht so leicht, der Sache nachzugehen. Am besten lassen Sie Klimaanlage und Heizung in der Werkstatt warten. Auf jeden Fall sollten Sie jedoch die Ansaugkanäle von Laub befreien. © dpa
Wenn es im Winter früher dunkel wird und die Sicht witterungsbedingt eingeschränkt ist, ist es sehr wichtig, dass sämtliche Leuchten am Wagen auf Funktionalität geprüft werden. Außerdem sollten diese stets frei von Eis und Schnee sein.
Wenn es im Winter früher dunkel wird und die Sicht witterungsbedingt eingeschränkt ist, ist es sehr wichtig, dass sämtliche Leuchten am Wagen auf Funktionalität geprüft werden. Außerdem sollten diese stets frei von Eis und Schnee sein. © dpa
Klare Sicht bei schlechtem Wetter: Dafür sollten Sie dem Wischwasser unbedingt einen Zusatz für den Winter beifügen, da sonst die Leitungen und Spritzdüsen einfrieren können. Überprüfen Sie auch die Wischblätter, da diese im Winter schnell abgenutzt werden. Diese können Sie leicht selber austauschen.
Klare Sicht bei schlechtem Wetter: Dafür sollten Sie dem Wischwasser unbedingt einen Zusatz für den Winter beifügen, da sonst die Leitungen und Spritzdüsen einfrieren können. Überprüfen Sie auch die Wischblätter, da diese im Winter schnell abgenutzt werden. Diese können Sie leicht selber austauschen. © dpa
Dieser Hinweis wird oft vernachlässigt: Fetten Sie die Türgummis ein, damit sie nicht zufrieren. Ansonsten können diese bei Eis und Schnee Schaden davontragen. Das gilt auch für die Klappe des Kofferraums.
Dieser Hinweis wird oft vernachlässigt: Fetten Sie die Türgummis ein, damit sie nicht zufrieren. Ansonsten können diese bei Eis und Schnee Schaden davontragen. Das gilt auch für die Klappe des Kofferraums. © dpa
Auch der Motor braucht besondere Vorkehrungen, um der Kälte stand zu halten. Sorgen Sie also immer für ausreichend Frostschutzmittel. Prüfen Sie dabei auch gleich den Stand des Motoröls und füllen Sie bei Bedarf nach.
Auch der Motor braucht besondere Vorkehrungen, um der Kälte stand zu halten. Sorgen Sie also immer für ausreichend Frostschutzmittel. Prüfen Sie dabei auch gleich den Stand des Motoröls und füllen Sie bei Bedarf nach. © dpa
Beim Prüfen der Bremsen sollte ein Fachmann hinzugezogen werden. Normalerweise reicht es aus, wenn der Wagen regelmäßig vom TÜV untersucht wird. Bei neuen Autos blinkt auch oft ein Warnsignal auf, wenn die Bremsen erneuert werden müssen. Wenn Sie ungewöhnliche Reibungsgeräusche bei den Bremsen wahrnehmen oder sich sogar Rillen bilden, sollten Sie baldmöglichst eine Werkstatt aufsuchen.
Beim Prüfen der Bremsen sollte ein Fachmann hinzugezogen werden. Normalerweise reicht es aus, wenn der Wagen regelmäßig vom TÜV untersucht wird. Bei neuen Autos blinkt auch oft ein Warnsignal auf, wenn die Bremsen erneuert werden müssen. Wenn Sie ungewöhnliche Reibungsgeräusche bei den Bremsen wahrnehmen oder sich sogar Rillen bilden, sollten Sie baldmöglichst eine Werkstatt aufsuchen. © dpa
Mit das Wichtigste in der kalten Jahreszeit sind die passenden Winterreifen. Diese sollten von Oktober bis Ostern benutzt werden. Versierte Fahrer können diese selbst wechseln. Empfohlen wird eine Profiltiefe von vier Millimetern, vorgeschrieben sind 1,6 Millimeter.
Mit das Wichtigste in der kalten Jahreszeit sind die passenden Winterreifen. Diese sollten von Oktober bis Ostern benutzt werden. Versierte Fahrer können diese selbst wechseln. Empfohlen wird eine Profiltiefe von vier Millimetern, vorgeschrieben sind 1,6 Millimeter. © dpa
Im Winter wird die Batterie durch den Gebrauch von Heizung und Beleuchtung höher beansprucht. Vor allem bei kurzen Strecken kann die Batterie schnell leer werden. Laut ADAC sollte eine Batterie nach vier bis fünf Jahren getauscht werden. Auch Laien können diese austauschen. Am besten nehmen Sie zum Kauf die alte Batterie mit.
Im Winter wird die Batterie durch den Gebrauch von Heizung und Beleuchtung höher beansprucht. Vor allem bei kurzen Strecken kann die Batterie schnell leer werden. Laut ADAC sollte eine Batterie nach vier bis fünf Jahren getauscht werden. Auch Laien können diese austauschen. Am besten nehmen Sie zum Kauf die alte Batterie mit. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autoscheibe von innen gefroren: Was tun?

Bei eisigen Temperaturen ist es Ihnen vielleicht auch schon mal passiert: Die Autoscheibe ist von innen angefroren - doch wieso kommt es dazu und was kann man tun?
Autoscheibe von innen gefroren: Was tun?

So schonen Sie Ihre Autobatterie im Winter

Zur kalten Jahreszeit verweigern Autobatterien oft den Dienst und das Auto bewegt sich nicht mehr von der Stelle. So gehen Sie schonend mit dem Kraftspender um.
So schonen Sie Ihre Autobatterie im Winter

So lassen Sie Ihren Gebrauchten umsonst verschrotten

Auch Autos halten nicht ewig - aber was machen Sie mit dem Gebrauchten, wenn ihn keiner mehr haben will? Wir erklären Ihnen, wo und wie Sie ihn entsorgen.
So lassen Sie Ihren Gebrauchten umsonst verschrotten

Beim Tuning auf amtliche Prüfzeichen achten

Tunen meint das Aufrüsten von Geräten gegenüber der Standardausrichtung. Besonders Autos erhalten durch neue Feinheiten noch einmal einen Schliff. Aber Achtung: Jedes …
Beim Tuning auf amtliche Prüfzeichen achten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.