An Wald- und Feldgrenzen

Zeitumstellung erhöht Gefahr für Wildunfälle

+
Der Berufsverkehr fällt nach der Zeitumstellung wieder in die Dämmerung. Foto: Jan Woitas

Viele Berufspendler sind nach der Zeitumstellung in der Dämmerung auf dem Weg nach Hause. Wenn es langsam dunkel wird, sind auch Wildtiere vermehrt unterwegs. Autofahrer müssen daher besonders achtsam sein.

Berlin (dpa/tmn) - Das Zurückdrehen der Uhr bei der Umstellung auf Winterzeit am 28. Oktober erhöht die Gefahr von Wildunfällen. "Der Berufsverkehr fällt ab dann plötzlich wieder in die Dämmerung", erklärt Torsten Reinwald vom Deutschen Jagdverband (DJV).

Das gilt besonders am Abend, denn nun wird es wieder früher am Tage dunkel. Auf Strecken, die durch Wald oder an Wald- und Feldgrenzen entlang führen, gilt für Autofahrer nun verstärkt: vorsichtig und bremsbereit fahren und auf Tiere am Straßenrand achten, besonders auf Rehe. "Dämmerung bietet Schutz vor Fressfeinden, und das Auto ist nicht genetisch als Gefahr programmiert", erläutert Reinwald.

Tauchen Tiere am Straßenrand auf, sollten Fahrer bremsen und das Fernlicht ausschalten. Hupen kann die Tiere verscheuchen. Ist dazu aber keine Zeit mehr, weil zum Beispiel ein Reh unvermittelt auf die Straße läuft, sollten Autofahrer voll auf die Bremse treten, um einen Aufprall vielleicht noch zu verhindern oder zumindest die Aufprallwucht zu vermindern, rät Reinwald.

"Dabei das Lenkrad fest in den Händen halten, nicht verreißen." Ein kontrollierter Zusammenstoß sei dabei immer besser als ein unkontrollierbares Ausweichmanöver.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Studie: Auto bleibt Verkehrsmittel Nummer eins

In vielen Großstädten stecken Pendler häufig im Stau. Und in vielen Städten ist die Luft vor allem wegen Dieselabgasen schlecht. Das Auto bleibt aber der mit Abstand …
Studie: Auto bleibt Verkehrsmittel Nummer eins

Eine Landpartie mit dem Cadillac XT4

Bislang war Cadillac vor allem für dicke Autos mit großen Motoren bekannt. Jetzt versuchen es die Amerikaner erstmals mit einem kompakten SUV. Neben dem Escalade wirkt …
Eine Landpartie mit dem Cadillac XT4

Anwohner wehrt sich mit Blitzer-Attrappe gegen Raser - ist das legal? 

Durch eine Sperrung ist der Verkehr in Travemünde-Ivendorf stark angestiegen. Ein Anwohner wehrt sich mit einer Blitzer-Attrappe gegen Raser - ist das legal?
Anwohner wehrt sich mit Blitzer-Attrappe gegen Raser - ist das legal? 

Motorradvisier im Herbst wechseln

Im Herbst ändern sich die Licht- und Sichtverhältnisse durch die tiefer stehende Sonne. Es kann deshalb sinnvoll sein, das Motorradvisier noch vor Saisonende zu wechseln …
Motorradvisier im Herbst wechseln

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.