Lagenlook

Bei mehreren Halsketten drei Zentimeter Längen-Unterschied

+
So stimmt das Gesamtbild: Trägt man mehrere Halsketten, sollten sie unterschiedlichen Längen haben. Foto: Matthias Balk

Mehrere Kleidungsstücke übereinander zu tragen, ist derzeit angesagt. Auch beim Halsschmuck können Modebewusste mit dem Layering-Prinzip herumexperimentieren.

München (dpa/tmn) - Der Lagenlook ist in - auch bei Halsketten. Weiterhin legen sich Frauen gerne mehrere Stücke auf einmal an. Die Stylingexperten der Zeitschrift "Cosmopolitan" (Ausgabe Juli 2018) raten, dass sich die Länge je um circa drei bis fünf Zentimeter unterscheiden sollte.

So können Anhänger an den Stücken gut zur Wirkung kommen. Dazu trägt man zum Beispiel ein Shirt mit rundem Halsausschnitt oder eine weit aufgeknöpfte Bluse. Bei mehr als drei zierlichen Ketten kann für ein stimmiges Gesamtbild ein rundes, grobes Stück wie ein Halsreif darunter sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwitzen: Diese Mittel helfen gegen Schweißausbrüche

Bei Sommertemperaturen kommt man schnell ins Schwitzen – das soll uns vor Überhitzung schützen. Doch mit diesen Tricks können Sie es jetzt zumindest kontrollieren.
Schwitzen: Diese Mittel helfen gegen Schweißausbrüche

Sensation im britischen Königshaus: Englischer Royal heiratet einen Mann

Das englische Königshaus kommt aus dem Hochzeits-Feeling gar nicht mehr raus: Dieses Mal sorgt ein Brautpaar mit der Ehe-Schließung jedoch für eine Sensation im …
Sensation im britischen Königshaus: Englischer Royal heiratet einen Mann

Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?

Wenn der Service im Restaurant gut war, gibt man hierzulande Trinkgeld. Auch im Taxi ist dies Standard. Doch nicht in allen Ländern auf der Welt ist das so.
Fettnäpfchen-Gefahr: Wie viel Trinkgeld gebe ich eigentlich im Urlaub?

Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt

Ist die Reisekasse kaum gefüllt, machen sich viele als Backpacker auf den Weg. Bevorzugtes Reisemittel: Per Anhalter fahren. Schließlich ist die Mitnahme meist …
Wie sich das Risiko beim Trampen verringern lässt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.