Winter-Trend

Combat-Boots im Stilbruch zum Tüll-Rock tragen

+
Grobe Combat-Boots zum sanften Tüllrock: Der Stilbruch bildet einen optisch spannenden Kontrast. Marc Cain zum Beispiel zeigte die Kombination auf dem Laufsteg. Foto: Marc Cain/dpa-tmn

Derbe Schnürstiefel sind in diesem Winter angesagt. Wer es ausgefallen mag, kombiniert die Combat-Boots am besten mit Kleid oder Rock. Auch die Strumpfhose darf dann extravagant sein.

Offenbach (dpa/tmn) - Nach dem Motto zart trifft hart oder feminin trifft maskulin: Frauen sollten Combat-Boots als Stilbruch nutzen.

"Natürlich kann ich die rustikalen, etwas derben Boots zur Jeans tragen. Und zu allen verkürzten Hosen", sagt Claudia Schulz vom Deutschen Schuhinstitut in Offenbach.

"Aber cooler finde ich, wenn der Look gebrochen wird." Ihr gefalle es, wenn zu einem ausgestellten Midi-Rock, der aus transparentem Tüll oder ähnlichem sein darf, diese derben Boots getragen werden. "Gut dazu passen auch Netzstrümpfe oder transparente Söckchen."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neil Young versteigert Oldtimer und Modelleisenbahn

Der Musiker hat bei sich aufgeräumt und einige bemerkenswerte Stücke aus seinem Besitz versteigert. Dabei wurde der Schätzwert einiger Objekte um das Vielfache übetroffen
Neil Young versteigert Oldtimer und Modelleisenbahn

Nach Schlaganfall: Musiker Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen

„Driving Home for Christmas“ ist wohl sein bekanntester Song. Der britische Sänger Chris Rea ist am Samstagabend bei einem Konzert zusammengebrochen.
Nach Schlaganfall: Musiker Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen

Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen

Während eines Konzerts fällt Chris Rea rückwärts zu Boden. Er muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Zustand sei stabil, teilt der Rettungsdienst mit. Ein …
Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen

Pascal Unbehaun ist "Mister Germany"

Mit Eleganz, Buben-Charme und dem durchtrainierten Körper eines 400-Meter-Läufers holt der 21-jährige Pascal Unbehaun bei der "Mister Germany 2018"-Wahl die …
Pascal Unbehaun ist "Mister Germany"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.