Werbeslogan

"Dermatologisch getestet": Kaum Aussage über Verträglichkeit

+
Das Etikett "Dermatologisch getestet" wirkt vertrauenserweckend. Doch was steckt dahinter? Foto: Jens Schierenbeck/dpa

Das Etikett "Dermatologisch getestet" findet man auf allerlei Kosmetik-Produkten. Es suggeriert dem Verbraucher eine professionelle Prüfung der Inhaltsstoffe von Cremes, Make-ups & Co. Doch ist das wirklich so?

München (dpa/tmn) - "Dermatologisch getestet" - dieser Hinweis auf Kosmetika klingt vertrauenserweckend. Dabei handelt es sich allerdings nur um einen Werbeslogan, sagt der Münchner Hautarzt Christoph Liebich vom Berufsverband Deutscher Dermatologen.

Das gilt auch für andere Verpackungshinweise wie "klinisch getestet" oder "schadstoffgeprüft". "Im Grunde genommen muss jedes Produkt, was in Europa auf den Markt kommt, dermatologisch getestet sein." Es dürfen nur Inhaltsstoffe verwendet werden, die überprüft wurden.

Dermatologisch getestet bedeutet Liebich zufolge lediglich, dass eine Firma beauftragt werde, das Produkt an Probanden zu testen. "Meist machen sie noch mal eine Anwendungsbeobachtung bei einem Hautarzt. Dazu gehört zum Beispiel ein Allergietest, bei dem das Produkt drei Tage auf der Haut bleibt", sagt Liebich. Wie genau der Test aussah, was dabei herauskam und wie viele Probanden mitgemacht haben, erfährt der Käufer dagegen nicht.

EU-Kosmetik-Verordnung

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mia Julia rechnet im Bierkönig knallhart ab

Die Ballermann-Sängerin Mia Julia sorgte bei ihrem Auftritt zum Abschluss der Malle-Saison 2018 im Bierkönig für ordentlich Wirbel. Aber es wurde nicht nur gewettert – …
Mia Julia rechnet im Bierkönig knallhart ab

GZSZ-Star zeigt sich mega-heiß im Monokini am Strand

Heiß, heißer, Iris Mareike Steen. Den GZSZ-Star kennt man eigentlich als echte Frohnatur. Jetzt zeigt sie eine andere Seite auf Instagram.
GZSZ-Star zeigt sich mega-heiß im Monokini am Strand

Forscherteam analysiert Farbwechsel von Tintenfischen

Träumt der schlafende Tintenfisch, wenn er die Farbe wechselt? Das wissen die Forscher nicht, die den Farbwechsel der Tiere analysieren. Klar ist aber, dass der …
Forscherteam analysiert Farbwechsel von Tintenfischen

Laub im Garten nicht verbrennen

So schön es an den Bäumen aussieht: Große Mengen Herbstlaub können im Garten schnell zum Problem werden. Wie lässt sich das Laub sinnvoll verwenden oder entsorgen?
Laub im Garten nicht verbrennen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.