Geänderter Ausschalter

3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11

+
Ein beherzter Druck auf die Einstellungen führt fix da hin, wo man WLAN und Bluetooth unter iOS 11 wirklich abschalten kann. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn

Das Deaktivieren von WLAN und Bluetooth ist beim Betriebssystem iOS 11 etwas umständlicher als bei seinem Vorgänger. Es sei denn man nimmt eine Abkürzung über die 3D-Touch-Funktion.

Berlin (dpa/tmn) - Mit iOS 11 als Betriebssystem lassen sich WLAN und Bluetooth nicht mehr über das Kontrollzentrum abschalten. Nutzer müssen zum kompletten Abschalten der Funkschnittstellen erst umständlich die Einstellungen aufrufen.

Ein schnellerer Weg dahin führt über die 3D-Touch-Funktion, die es seit dem iPhone 6S gibt. Wer stärker auf das Einstellungen-Symbol auf dem Startbildschirm tippt, kann von hier direkt zu den entsprechenden Optionen springen und spart sich einige umständliche Tipperei im Menü.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: surreale Rätsel, Labyrinth- und Rollenspiele

Es herrscht Bewegung unter den angesagten iOS-Games: Gleich drei Apps haben in dieser Woche den Sprung in die Charts geschafft. Jede von ihnen repräsentiert einen …
Games-Charts: surreale Rätsel, Labyrinth- und Rollenspiele

Facebook: Möglicherweise trifft Datenskandal keine Europäer

Der Datenskandal um Cambridge Analytica hat Facebook auch in Europa schwer unter Druck gebracht. Jetzt heißt es plötzlich, vielleicht seien gar keine Europäer betroffen …
Facebook: Möglicherweise trifft Datenskandal keine Europäer

Facebook verbessert die Anmeldung in zwei Schritten

Um sich bei Facebook anzumelden, können Nutzer mit der zweistufigen Authentifizierung einen besonders sicheren Weg wählen. Bisher ging dies nur mit hinterlegter …
Facebook verbessert die Anmeldung in zwei Schritten

Instapaper macht Pause wegen Datenschutz-Verordnung

Ab dem 25. Mai gilt in Europa die neue Datenschutz-Verordnung. Doch weil der Online-Dienst Instapaper noch nicht in der Lage ist, die Vorschriften einzuhalten, verordnet …
Instapaper macht Pause wegen Datenschutz-Verordnung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.