Hilfe bei der Kaufentscheidung

Alexa-Sprachassistent vor Lautsprecherkauf testen

+
Amazons Echo-Lautsprecher ist mit dem Assitenten Alexa ausgestattet. Wer diesen vor einer Kaufentscheidung testen möchte, kann dafür ein Online-Tool nutzen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Viele Lautsprecher sind mittlerweile mit Sprachassistenten ausgestattet. Googles Alexa etwa können die Verbraucher testen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Erforderlich dafür ist jedoch ein Amazon-Konto.

München (dpa/tmn) - Die Sprachassistenten Google Assistant oder Amazon Alexa stecken in immer mehr Lautsprechern auf dem Markt. Beim Kauf schwanken aber noch viele Verbraucher.

Wer sich für solch ein Gerät interessiert, sich aber nicht sicher ist, ob ihm die Möglichkeiten der Sprachsteuerung zusagen oder ausreichen, kann zumindest Alexa vorab einfach und ohne Ausgaben testen, berichtet das "Chip"-Fachmagazin (Ausgabe 10/2017). Dies funktioniert mit einem angeschlossenen, funktionsfähigen Mikrofon an jedem Rechner mit dem "Alexa Skill Testing Tool", das über eine Webseite einfach zu erreichen ist. Voraussetzung zum Ausprobieren ist - wie bei der regulären Alexa-Nutzung auch - ein Amazon-Konto.

Ein Testlauf lässt sich aber auch auf Smartphones starten. Dazu kann man zum Beispiel die App "Reverb for Amazon Alexa" installieren - wahlweise auf Android- oder iOS-Mobilgeräten. Danach muss man sich ebenfalls bei Amazon anmelden und ausprobieren.

Die offizielle Alexa-App von Amazon dagegen taugt nicht zum Testen. Sie ist nur für die Einrichtung, Fernsteuerung und die Nutzung von erweiterten Funktionen von schon vorhandener Alexa-Hardware gedacht.

Alexa Skill Testing Tool

"Reverb for Amazon Alexa" für Android

"Reverb for Amazon Alexa" für iOS

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Massive Störung bei Facebook - User nehmen es mit Humor: „Influencer vor dem Arbeitsamt gesichtet“

Seit einigen Stunden leidet Facebook unter einer massiven Störung. User weltweit können sich teilweise nicht anmelden oder nichts posten. Das Unternehmen arbeitet daran, …
Massive Störung bei Facebook - User nehmen es mit Humor: „Influencer vor dem Arbeitsamt gesichtet“

Instagram will bei aufgeblähten Follower-Zahlen durchgreifen

Wer sich in den sozialen Medien behaupten will, braucht viele Follower. So mancher Instagram-Nutzter hilft da gern mit einer automatisierten App nach. Der Fotodienst …
Instagram will bei aufgeblähten Follower-Zahlen durchgreifen

Sicherheits-Apps für Android schützen gut

Es gibt zahlreiche Anti-Viren-Programme, die das Android-Smartphone vor Schadsoftware schützen sollen. Aber welche Software funktioniert wirklich gut und was taugen …
Sicherheits-Apps für Android schützen gut

Verheerender Instagram-Fehler: Bug zeigt Nutzerpasswörter unverschlüsselt

Es ist eine Horror-Vorstellung vieler Instagram-Nutzer: Dass ihre Passwörter an die falschen Personen oder gar Konzerne geraten. Ein Bug zeigt nun, wie schnell das …
Verheerender Instagram-Fehler: Bug zeigt Nutzerpasswörter unverschlüsselt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.