Nur eine Schnapsidee?

Alkohol gegen Corona? Wie man das Coronavirus bekämpfen kann

Hilft Alkohol wirklich bei der Bekämpfung des Coronavirus? Wir verraten Ihnen, was es mit dem Mythos auf sich hat und welche Maßnahmen gegen Corona helfen können.

  • Seit das Coronavirus* in Deutschland wütet, verbreiten sich im Internet viele Gerüchte zu Corona*
  • Hilft Alkohol tatsächlich bei der Corona-Bekämpfung?
  • Gesundheitsminister Jens Spahn nennt das Virus "alkoholsensibel"

Jens Spahn (CDU) ist Gesundheitsminister von Deutschland. Er muss es also wissen, wenn er sagt, das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2* sei "alkoholsensibel". Genau das waren seine Worte vergangene Woche auf der Bundespressekonferenz. Er betonte, Corona vertrage keinen Alkohol, was angesichts der Tatsache, dass eine mexikanische Biermarke "Corona" heißt, irgendwie Ironie des Schicksals zu sein scheint. Doch das ist nicht das Thema. 

Thema ist vielmehr, ob denn nun Alkohol tatsächlich bei der Bekämpfung des neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 hilft - und wenn ja, wie. Schließlich wäre dies ein enormer Schritt in die richtige Richtung, wenn man bedenkt, dass ein Impfstoff* noch einige Monate auf sich warten lassen dürfte. 

Alkohol gegen Corona: Was es mit der Bekämpfung des Coronavirus auf sich hat

Einige Menschen in Deutschland nahmen sich die Worte ihres Gesundheitsministers offensichtlich sehr zu Herzen - und trafen sich zu einem gemeinsamen Umtrunk. Im sächsischen Oberwiesenthal etwa feierten hunderte Besucher samstags gemeinsam das jährliche Nacktrodeln. Saufen gegen das Virus, desinfizierend. Der Gedanke hat sicherlich was. 

Und dennoch: Alkohol trinken hilft NICHT gegen das Coronavirus*. Das stellt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf ihrer Website klar und widerlegt weitere Fake News zu Corona. Zudem hilft es ebenso wenig, sich selbst mit Alkohol oder Chlor zu besprühen, um die Viren abzutöten. Eine gute Nachricht gibt es aber: Der Mythos, dass Alkohol gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 hilft, ist nicht gänzlich aus der Luft gegriffen. 

Alkohol hilft gegen Corona - warum das Trinken von Alkohol trotzdem keine Lösung ist

Coronaviren reagieren tatsächlich empfindlich auf Alkohol. "Viren, deren Erbgut von einer Fettschicht umhüllt ist, reagieren empfindlich auf fettlösende Substanzen wie Alkohole oder Tenside", erklärt das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) und führt weiter aus: "Wenngleich für Sars-CoV-2 hierfür noch keine spezifischen Daten vorliegen, ist es hoch wahrscheinlich, dass durch diese Substanzen die Virusoberfläche beschädigt und das Virus inaktiviert wird." 

Damit ist jedoch nicht ein Aufruf zum Umtrunk gemeint, sondern die Desinfektion von öffentlich genutzten Flächen und der Hände. So enthalten Desinfektionsmittel meist auch verschiedene Alkohole. 

Alkohol gegen Corona? Was wirklich gegen das Coronavirus hilft

Für den Privatgebrauch heißt es daher weiterhin: Regelmäßig und gründlich die Hände waschen, desinfizieren und bloß keine Corona-Partys veranstalten oder besuchen. Alkohol kann zwar in der richtigen Anwendung (etwa in Desinfektionsmitteln) das Coronavirus Sars-CoV-2* fernhalten. Dass Alkohol trinken vor der Krankheit Covid-19 schützt, ist allerdings leider nur eine Schnapsidee. 

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Axel Heimken / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

WhatsApp: Beta-Version lässt rätseln - Gibt es bald eine neue Funktion?

Der WhatsApp Messenger bekommt vielleicht bald eine neue Funktion in der Beta. Nutzer könnten damit einstellen, wann Nachrichten gelöscht werden sollen.
WhatsApp: Beta-Version lässt rätseln - Gibt es bald eine neue Funktion?

Corona: WhatsApp arbeitet mit der WHO zusammen - Wie Sie Fake-News erkennen 

Um die Bevölkerung in Zeiten von Corona auf dem aktuellsten Stand zu halten, arbeitet WhatsApp mit der WHO zusammen. Wie Sie sich über das Coronavirus informieren.
Corona: WhatsApp arbeitet mit der WHO zusammen - Wie Sie Fake-News erkennen 

Planet Venus: Der „Abendstern“ leuchtet abends hell im Westen

Der Sternenhimmel hat im April 2020 einiges zu bieten: Der Planet Venus leuchtet besonders hell, der Mond kommt der Erde besonders nah und eine Planetenparade zeigt sich …
Planet Venus: Der „Abendstern“ leuchtet abends hell im Westen

Wird Komet „Atlas“ mit bloßem Auge sichtbar werden? Er wird stetig heller

Der Komet „Atlas“ wird schnell heller - wird er der nächste Komet, der mit bloßem Auge sichtbar ist? Beobachter warten bereits lange darauf.
Wird Komet „Atlas“ mit bloßem Auge sichtbar werden? Er wird stetig heller

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.