Überarbeiteter Treiber online

AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar

+
AMD hat die Ausgabe 18.1.1 seines Adrenalin-Treibers für Radeon-Grafikkarten veröffentlicht. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Auf einem modernen PC Game-Klassiker wie "Command&Conquer" oder den ersten Teil der "Witcher"-Triologie spielen? Das geht ab sofort mit einem neuen Treiber für Radeon-Grafikkarten. Allerdings müssen Nutzer mit Problemen rechnen.

Berlin (dpa/tmn) - AMD hat die Ausgabe 18.1.1 seines Adrenalin-Treibers für Radeon-Grafikkarten veröffentlicht. Er soll unter anderem wieder das Spielen älterer DirectX9-Titel ermöglichen, die unter den ersten Versionen des Treibers nicht mehr starten wollten.

Darunter waren beliebte Titel der "Command & Conquer"-Reihe, Teil eins und zwei von "The Lord of the Rings: Battle for Middle Earth" sowie die Enhanced-Edition von "The Witcher". Außerdem gibt es weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen, die auch aktuelle Spiele betreffen.

Noch ungelöst sind laut " heise online" Probleme mit plötzlichen Abstürzen von "Overwatch" oder "Tom Clancy's Rainbow Six Siege" und der Wiedergabe von Inhalten des Streamingdienstes Netflix im Browser und der Windows-App.

Bericht von heise online

Treiberdownload

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Endlich: Der Dark Mode für WhatsApp ist da - aber nicht für iPhones

Der WhatsApp Dark Mode wird von vielen Nutzern sehnsüchtig erwartet. Wer die Android-Beta-Version hat, kann ihn aktivieren.
Endlich: Der Dark Mode für WhatsApp ist da - aber nicht für iPhones

WhatsApp: Die Beta-Version enthält Updates - aber nicht für alle 

In der WhatsApp-Beta entdecken Nutzer neben dem Dark Mode noch weitere Neuerungen. Wir stellen Ihnen die mögliche Updates vor.
WhatsApp: Die Beta-Version enthält Updates - aber nicht für alle 

WhatsApp: Neue Betrugs-Masche - Das ist der Code-Trick der Hacker

Auf WhatsApp gibt es einen neuen Trend. Betrüger verlangen die Codes von Nutzern. Ihre Masche: das WhatsApp-Konto des Opfers übernehmen.
WhatsApp: Neue Betrugs-Masche - Das ist der Code-Trick der Hacker

Offiziell bestätigt: Saudi-Prinz hackt Amazon-Boss Jeff Bezos über WhatsApp

Amazon-Chef Jeff Bezos wurde vom saudischen Kronprinzen über WhatsApp gehackt. Ein UNO-Bericht bestätigt den Verdacht.
Offiziell bestätigt: Saudi-Prinz hackt Amazon-Boss Jeff Bezos über WhatsApp

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.