Rechtsbeistand

App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile

Gesetzestexte, Urteile und Erläuterungen - Juristen müssen oft viele Quellen prüfen. Mit der App JLaw lassen sich diese digital abrufen. Foto: Uli Deck
+
Gesetzestexte, Urteile und Erläuterungen - Juristen müssen oft viele Quellen prüfen. Mit der App JLaw lassen sich diese digital abrufen. Foto: Uli Deck

In vielen Fällen ist es wichtig, seine Rechte zu kennen. Doch häufig ist die Gesetzeslage nicht ganz einfach. Wer in einer juristischen Angelegenheit tiefer einsteigen möchte, kommt über App JLaw an umfassende Informationen.

Darmstadt (dpa/tmn) - Mit Paragrafen und Urteilen beschäftigen sich vor allem Anwälte und Richter. Aber auch Nicht-Juristen wollen manchmal wissen, was es mit bestimmten Gesetzen auf sich hat - etwa mit dem Umtauschrecht oder mit dem Mietrecht.

Mithilfe der App JLaw ( iOS und Android) müssen sie dafür nicht mehr in eine Bibliothek gehen und sich durch dicke Bücher wälzen. Die App gibt Zugriff auf 200 Gesetze und verschiedene internationale Regelungen und Verträge. Dazu können Anwender in mehr als 100 000 Gerichtsurteilen recherchieren.

Mit der Volltextsuche lassen sich die Dateien nach Schlagwörtern durchforsten - so findet man schnell relevante Gesetze und Urteile und bekommt auch gleich die entscheidenden Textstellen dargestellt. Nutzer können bestimmte Gesetze auswählen. Die Anwendung lädt diese dann herunter. Damit lassen sie sich auch offline studieren. Die von einem Darmstädter Jura-Professor herausgegebene App ist kostenlos, werbefrei und erhebt nach Anbieterangaben keine Nutzerdaten. Eine Alternative zur Ansicht im Browser ist die Webseite dejure.org.

JLaw bei iTunes

JLaw bei Google Play

Webseite dejure.org

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mars-Rover „Perseverance“ auf dem Weg zum roten Planeten

Der Mars-Rover „Perseverance“ der US-Raumfahrtorganisation Nasa ist auf dem langen Weg zum Mars. Im Februar 2021 soll er dort landen - und nach Spuren von Leben suchen.
Mars-Rover „Perseverance“ auf dem Weg zum roten Planeten

Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa

Die smarten Alexa-Lautsprecher von Amazon sind populär, weil sie aufs Wort gehorchen und von vielen als nützlich und unterhaltsam angesehen werden. Alexa konnte aber …
Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa

Wie man Komet Neowise auch jetzt noch beobachten kann

Der Komet Neowise (C/2020 F3) entfernt sich von der Erde und ist nicht mehr mit bloßem Auge zu sehen. Mit etwas Hilfe kann man den Kometen jedoch noch am Himmel …
Wie man Komet Neowise auch jetzt noch beobachten kann

Browser: Chrome erhält neue Scan-Funktion

Webseiten lassen sich auch über einen QR-Code öffnen. Gerade mit dem Smartphone gelangt man auf diesem Weg schnell zu bestimmten Inhalten. Zum Genieren solcher Codes hat …
Browser: Chrome erhält neue Scan-Funktion

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.