Immer das neueste Modell?

Apple-"Fallobst": Mit gebrauchten iPhones und iPads sparen

+
Muss es immer neu sein? Mit dem Kauf eines gebrauchten Apple-Gerätes kann man Geld sparen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa

Fans des kalifornischen Technologieherstellers Apple stehen häufig vor einer schwierigen Entscheidung: Kaufe ich das neueste iPhone oder iPad, oder besser nicht? Lohnt sich eventuell der Kauf eines gebrauchten Geräts?

Hannover (dpa/tmn) - Ob iPhones oder iPads: Apples Mobilgeräte sind beliebt, aber auch kostspielig - zumindest wenn man die Geräte neu anschafft. Wer sich dagegen überlegt, was ein gebrauchtes iOS-Gerät können soll,kann mit Apple-"Fallobst" viel Geld sparen, berichtet das "Mac&i"-Fachmagazin.

Gebrauchte 4S-iPhones gebe es schon ab rund 50 Euro und gebrauchte 5er-iPhones ungefähr ab 80 Euro. Die Entscheidung für ein Gerät hänge auch von den unterstützten iOS-Versionen und Apps ab. Reicht etwa für Whatsapp auch noch iOS 7 locker, muss es für die neuesten Emojis schon das aktuelle iOS 11 sein, das etwa das iPhone 5S noch unterstützt, das iPhone 5 oder 5C aber nicht mehr.

Wer ein iPad als Notebook-Ersatz anschaffen möchte, sollte mindestens zum iPad Air oder zum iPad Mini 4 greifen, um genügend Leistungsreserven zu haben und langfristige Systemupdates zu erhalten, so die Experten. Geht es dagegen vorwiegend ums Filmegucken und Surfen, seien aber ein iPad 2 (ab 100 Euro) oder ein iPad 3 (ab 130 Euro) noch allemal gut genug.

In jedem Fall sollte man sicherstellen, dass der Vorbesitzer des jeweiligen Apple-Gerätes den Diebstahlschutz entfernt hat, weil es sonst völlig nutzlos ist.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gamescom 2018 winkt Rekord - Fans bleibt Zutritt am ersten Tag verwehrt

Am Dienstag startet die Gamescom in Köln. Zahlreiche Fans von Videospielen werden erwartet. Am ersten Tag bleibt ihnen der Zutritt zur Messer aber noch verwehrt.
Gamescom 2018 winkt Rekord - Fans bleibt Zutritt am ersten Tag verwehrt

Verheerende WhatsApp-Änderung: Bei diesem Update löschen 50 Prozent sofort die App

Krasse Änderung beim Messenger WhatsApp: Bei diesem Update löschen 50 % sofort die App, wie eine neue Umfrage zeigt. 
Verheerende WhatsApp-Änderung: Bei diesem Update löschen 50 Prozent sofort die App

Mega-Störung bei O2: Tausende Kunden beklagen stundenlangen Totalausfall

Eine deutschlandweite Störung bei O2 legt tausende Handys lahm. Kunden müssen stundenlang ohne Netz auskommen. Mittlerweile hat O2 Stellung bezogen.
Mega-Störung bei O2: Tausende Kunden beklagen stundenlangen Totalausfall

Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Der Preis auf Apple-Niveau, dafür steckt aber auch einiges drin: Beim neuen Galaxy Note 9 macht Samsung ein bewährtes Smartphone-Konzept mit guten Neuerungen fit für die …
Das Samsung Galaxy Note 9 im Test

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.