Neues Design

Asus zeigt WLAN-Router Blue Cave mit Loch in der Mitte

Erinnert eher an einen hochmodernen Ventilator oder einen Lufterfrischer, ist aber ein WLAN-Router: Der auf der Messe Computex vorgestellte Blue Cave von Asus. Foto: Asus/dpa-tmn
+
Erinnert eher an einen hochmodernen Ventilator oder einen Lufterfrischer, ist aber ein WLAN-Router: Der auf der Messe Computex vorgestellte Blue Cave von Asus. Foto: Asus/dpa-tmn

Asus setzt auf neues Design. Sein WLAN-Router Blue Cave erinnert an einen futuristischen Ventilator. Technisch hat der Hersteller ebenfalls aufgerüstet und das Gerät nicht nur mit Amazons Assistenten ausgestattet.

Taipeh (dpa/tmn) - Dass Router keine eckigen Kästen mit Antennenpark sein müssen, zeigt ASUS mit dem Blue Cave. Der auf der Messe Computex in Taiwan vorgestellte Router hat ein blau ausgekleidetes Loch in der Mitte und keine sichtbaren Antennen.

Im Inneren des Dualband-Routers mit WLAN-ac-Standard steckt die Platine mit allen Anschlüssen (vier LAN-Anschlüsse und ein USB 3.0) im Unterteil, die Antennen im oberen Bereich - dazwischen klafft das offenbar nur Designzwecken dienende Loch.

Mit an Bord ist neben Amazons Assistenten Alexa auch das IFTTT-Protokoll zur Anbindung vernetzter Heimgeräte und zur Automatisierung von Aufgaben.

Für Sicherheit im Heimnetz soll eine AiProtection genannte Funktion sorgen. Sie soll etwa die Ausbreitung von Schadsoftware im Netzwerk verhindern oder den Zugriff auf gefährliche Datenquellen stoppen. Nutzer können per Kontroll-App außerdem die Netzwerk-Verkehrsdaten einsehen oder Zugriffsrechte für einzelne Geräte festlegen.

Genaue Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit machte Asus noch nicht. Das Technikportal «engadget.com» nennt einen Verkaufspreis von rund 180 US-Dollar (etwa 160 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.