Entwickler arbeiten daran

Auf diese Änderung haben Nutzer lange gewartet - Das plant WhatsApp

Da wäre die Freude bei vielen WhatsApp-Nutzern groß. Offenbar arbeiten die Entwickler der Kommunikations-App an einer neuen Version - doch auch hier gibt es Einschränkungen.

Menlo Park - Auf diese Nachricht haben Nutzer lange gewartet. Denn: Offenbar arbeiten derzeit die WhatsApp-Entwickler an einer neuen Version. Und zwar für ein iPad. Damit wäre die App offiziell auch für ein Tablet verfügbar. Und da ist auch schon der Haken: Wie CHIP berichtet, die sich auf WABetaInfo berufen, soll die iPad-Version keine vollwertige Version der App werden. 

Heißt: Die Nutzer müssen iPad sowie Smartphone besitzen, sonst können sie WhatsApp nicht nutzen. Der eigentliche Austausch findet nämlich nach wie vor über das Smartphone statt, die Web- und iPad-Version sind lediglich Schnittstellen, über das auf WhatsApp zugegriffen werden soll.

Faktisch ist es zwar schon möglich, die Nachrichten über das WhatsApp Web auf einem iPad zu nutzen, allerdings muss dazu der Browser Safari genutzt werden. Allerdings kann man hier keine Push-Nachrichten erhalten. Eine eigenständige Version würde dieses Problem aus dem Weg räumen. Bleibt also abzuwarten bis die erste offizielle Meldung aus dem Haus Apple bzw. Facebook ins Haus bzw. Postfach eintrudelt.

nm

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

YouTube und Facebook entfernen Millionen Beiträge

Terrorismus, Freizügigkeit, Propaganda: Immer wieder tauchen bei Facebook und YouTube unerwünschte Inhalte auf. Doch die Online-Firmen versuchen, gefährdende Beiträge …
YouTube und Facebook entfernen Millionen Beiträge

So schalten Sie die Gesichtserkennung bei Facebook aus

Gemeinsam mit Änderungen bei der Nutzung persönlicher Daten durch Facebook will das Unternehmen auch wieder eine Funktion zur Gesichtserkennung einführen. Datenschützer …
So schalten Sie die Gesichtserkennung bei Facebook aus

TunnelBear-Macher bringen Passwortmanager

Viele Nutzer haben für verschiedene Netzwerke und Plattformen unterschiedliche Passwörter. Doch wann ist ein Passwort sicher, und wo lassen sich Zugangscodes …
TunnelBear-Macher bringen Passwortmanager

Sterne ohne Nachführung mit 30 Sek. Belichtung fotografieren

Schon mal versucht den Sternenhimmel zu fotografieren? Für ungeübte Knipser ist das meist ein schwieriges Kunststück. Vor allem kommt es hier auf ein geeignetes …
Sterne ohne Nachführung mit 30 Sek. Belichtung fotografieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.