Ohne Verzögerung

Autostart aufräumen lässt Notebook flotter starten

+
Wenn das Hochfahren des Notebooks viel Zeit kostet, sollten Nutzer den Autostart-Ordner aufräumen. Foto: Christin Klose

Wenn das Starten des Notebooks mal wieder viel Zeit kostet, könnte ein voller Autostart-Ordner daran Schuld sein. Dann hilft nur Ausmisten, um den Rechner wieder schneller in den Arbeitsmodus zu bringen.

München (dpa/tmn) - Vor allem ältere Notebooks mit Magnetscheiben-Festplatte brauchen zum Start einige Zeit. Mit einem schlanken Autostart-Ordner lässt sich das verkürzen, berichtet das "PC Magazin" (7/2018).

Im Task-Manager (Tastenkombination Strg-Alt-Entf) wird im Reiter "Autostart" eine Liste der Programme angezeigt, die beim Einschalten des Computers automatisch starten. Über die Option "Statusauswirkung" wird der Stromverbrauch einzelner Programme sichtbar. Der Rat: Für einen flotten Systemstart sollten möglichst wenige Elemente mit der Statusauswirkung "hoch" im Autostart aktiv sein. Mit einem Klick auf "Deaktivieren" lassen sich unerwünschte Programme entfernen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Apple-Keynote 2019 im Live-Stream: Hier können Sie das Event live verfolgen

Die Apple-Keynote 2019 heute im Live-Stream sehen? Wir verraten Ihnen, wo und wie Sie das Event live verfolgen können und was vorgestellt wird.
Apple-Keynote 2019 im Live-Stream: Hier können Sie das Event live verfolgen

Keynote 2019: Apple präsentiert neuen Streaming-Dienst - und zieht dafür US-Stars an Land

Apple hat bei der Keynote 2019 einen neuen Streaming-Dienst vorgestellt. Für Begeisterung sorgten auch die Auftritte zahlreicher Stars. Der Ticker zum Nachlesen.
Keynote 2019: Apple präsentiert neuen Streaming-Dienst - und zieht dafür US-Stars an Land

Mit Marios Dino-Freund in eine verkehrte Welt

Sympathieträger Yoshi aus dem Mario-Universum kommt im neuen "Yoshi's Crafted World" endlich mal selbst groß raus. Der kleine Dino ist hier Star in einem ganz besonderen …
Mit Marios Dino-Freund in eine verkehrte Welt

"Battlefield 5 Firestorm": EA startet Battle-Royale-Modus im Zweiten Weltkrieg

Der Hype um Battle Royale flaut nicht ab. Jetzt springt auch EA mit "Battlefield 5 Firestorm" auf den Zug auf und versucht sich im Kampf mit Fortnite und Apex Legends.
"Battlefield 5 Firestorm": EA startet Battle-Royale-Modus im Zweiten Weltkrieg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.