BGH prüft Haftung von YouTube

Muss YouTube bald für Urheberrechtsverletzungen zahlen?

+
YouTube muss den Upload von urheberrechtlich geschütztem Material verhindern.

Der Bundesgerichtshof (BGH) prüft am Mittwoch (11.00 Uhr), inwieweit das Videoportal YouTube für Urheberrechtsverletzungen durch eingestellte Videos haftbar ist.

Hamburg - Im Ausgangsfall forderte ein Musikproduzent von YouTube die Löschung von Konzertmitschnitten der Sängerin Sarah Brightman, weil er einen Exklusivvertrag zur Auswertung ihrer Musikwerke habe. Da YouTube dem nur teilweise nachkam, klagte der Produzent auf Löschung und Schadenersatz.

Das Landgericht Hamburg entschied dann, dass YouTube das Hochladen von sieben bestimmten Musiktiteln aus dem Studioalbum "A Winter Symphony" verhindern muss. Zudem solle YouTube die Identität der Nutzer offenbaren, die umstrittene Videos auf der Plattform eingestellt hatten. Schadenersatzforderungen hatte das Gericht zurückgewiesen.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Elon Musk droht Fortnite zu kaufen und zu löschen - aus diesem skurrilen Grund

Tech-Milliardär Elon Musk kündigte mit einem Tweet an, Fortnite kaufen zu wollen - um es dann zu löschen. Was dahinter steckt, lesen Sie hier.
Elon Musk droht Fortnite zu kaufen und zu löschen - aus diesem skurrilen Grund

Illegale Webinhalte und Spam bei eco Beschwerdestelle melden

In sozialen Netzwerken begegnet man immer wieder Anfeindungen und Hetze. Durch die Anonymität der virtuellen Umgebung fühlen sich Betroffene oft ausgeliefert und Täter …
Illegale Webinhalte und Spam bei eco Beschwerdestelle melden

Lästige Fake-Gewinnspiele: Wie stark sind Sie davon betroffen?

Seit Monaten werden zahlreiche Mobil-User immer wieder von seriösen Seiten mit falschen Versprechungen auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet. Die Masche nennt …
Lästige Fake-Gewinnspiele: Wie stark sind Sie davon betroffen?
Video

Will Google bald Geld für alle Apps auf Android?

Werden Android-Kunden nun zur Kasse gebeten? Laut dem Blog "The Verge" will Google von Android-Herstellern bis zu 35 Euro pro Gerät für die Installation seiner Apps …
Will Google bald Geld für alle Apps auf Android?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.