Hilfreiches Tool

Browser-Manipulationen auf der Spur

+
Schadsoftware kann die Browser-Startseite manipulieren. Tools wie der kostenlose Adwcleaner schaffen hier Abhilfe. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Seltsame Toolbars, die wie aus dem Nichts im Menü auftauchen, oder Seiten, die sich wie von Geisterhand öffnen: Wenn der Browser verrückt spielt, könnte es sein, dass man unerwünschte Gäste hat.

Berlin (dpa/tmn) - Manipulationen der Browser-Startseite sind eine der leichtesten Übungen für Schadsoftware oder Angreifer aus dem Internet.

Das Opfer wird dann oft mit zweifelhaften Angeboten und noch zweifelhafterer Werbung überzogen - weshalb Schadsoftware, die hinter solchen Veränderungen steckt, auch Adware genannt wird.

Weil sich normale Virenscanner für diese Kategorie Schadsoftware in aller Regel nicht zuständig fühlen, ist man gut beraten, zu speziellen Tools wie dem kostenlosen Adwcleaner zu greifen, wenn es Probleme gibt. Es schadet aber auch nicht, das Helferlein gelegentlich verdachtsunabhängig den Rechner kontrollieren zu lassen.

Der Adwcleaner spürt im Scan-Modus jedwede Software oder Einstellung auf dem Rechner auf, die vom Nutzer potenziell nicht erwünscht sein könnte. In einem zweiten Schritt, dem sogenannten Clean-Modus, wird dann Adware entfernt, fragwürdige Einstellungen werden zurückgesetzt.

Kostenloser Download des Adwcleaner

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Supermond vom 7. April - auch am 8. noch schön

Der Begriff stammt aus der Astrologie - mit dem Supermond ist aber ein astronomisches Phänomen gemeint: Der Vollmond kam der Erde in der Nacht besonders nah - und …
Der Supermond vom 7. April - auch am 8. noch schön

Venus dominiert als „Abendstern“ den Himmel und strahlt bald besonders hell

Der Sternenhimmel hat im April 2020 viel zu bieten: Der Planet Venus leuchtet besonders hell, außerdem zeigt sich morgens eine Planetenparade.
Venus dominiert als „Abendstern“ den Himmel und strahlt bald besonders hell

Google Stadia startet kostenlosen Basiszugang

Zahlende Spieler können schon länger Googles Streamingdienst Stadia für Videospiele nutzen. Jetzt geht auch der kostenlose Zugang live. Das steckt drin.
Google Stadia startet kostenlosen Basiszugang

„Tiger King“: Ein wahres und wildes Gaga-Drama mit Konfetti

Falls ihr während der Corona-Isolation immer noch nicht über „Tiger King“ auf Netflix gestolpert seid, wird es nun allerhöchste Zeit. Es gibt derzeit nix Bekloppteres, …
„Tiger King“: Ein wahres und wildes Gaga-Drama mit Konfetti

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.