Angeklickt & Angetippt

Budget-Kontrolle im Play Store kommt

+
Wer das Gefühl hat, im Play Store zu viel Geld zu lassen, kann dort bald eine Budget-Funktion aktivieren, die über die Ausgaben wacht. Foto: Robert Günther

Schon wieder zu viel Geld beim App-Kauf ausgegeben? Künftig haben Google-Play-Store-Nutzer ihre Ausgaben besser im Blick. Eine neue Funktion zur Kostenkontrolle macht es möglich.

Berlin (dpa/tmn) - Google erweitert die Möglichkeiten zur Kostenkontrolle im Play Store. Besitzer von Android-Smartphones und -Tablets können dort künftig ihr monatliches Budget für den Kauf von Apps, Spielen, Filmen, Büchern oder Musik festlegen.

Dazu einfach aufs Dreistrich-Menü-Symbol tippen und zu "Konto/Bisherige Käufe/Budget festlegen" navigieren. Dort lässt sich dann der gewünschte monatliche Maximalbetrag eintragen und abspeichern.

Fortan wird bei jedem Kauf eine Meldung angezeigt. Die informiert darüber, ob man noch im Rahmen des Budgets ist oder es bereits überschritten hat. Eine Kaufsperre bei gesprengtem Budget gibt es aber nicht. Das Budget-Feature wird nach und nach ausgerollt und taucht nicht bei allen Nutzern gleichzeitig in der Play-Store-App auf.

Google-Support zum Budget im Play Store

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Massive Störung: Tausende deutschlandweit ohne Internet - Kunden wütend: „Unerträglich“

Zehntausende Nutzer melden Störungen bei Internet und Telefon. Betroffen sind deutschlandweit fast alle großen Anbieter. 
Massive Störung: Tausende deutschlandweit ohne Internet - Kunden wütend: „Unerträglich“

Xbox-Games aufs Smartphone streamen

Unterwegs Xbox-Games zocken? Oder daheim einfach weiterspielen, obwohl jemand anderes den Fernseher, an dem die Konsole hängt, in Beschlag genommen hat? Kein Problem, …
Xbox-Games aufs Smartphone streamen

Beim Notebook-Neukauf nicht zu tief stapeln

Das Angebot an Notebooks in allen möglichen Preisklassen ist überwältigend. Um nicht unterzugehen, müssen Käufer wissen, was sie brauchen - und sollten dabei auch an die …
Beim Notebook-Neukauf nicht zu tief stapeln

Mars verliert Wasser schneller als gedacht - wie der Planet austrocknete

Der Mars verliert Wasser deutlich schneller, als gedacht. Das liegt daran, dass ein Mechanismus, den es auf der Erde gibt, nicht funktioniert.
Mars verliert Wasser schneller als gedacht - wie der Planet austrocknete

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.