Warnung des BSI

Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

+
Wer noch die Chrome-Erweiterung Browse-Secure installiert hat, sollte sich rasch von dem Programm trennen. Foto: Britta Pedersen/dpa

Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken Facebook und Linkedin ab.

Bonn (dpa/tmn) - Browse-Secure sammelt private Daten aus sozialen Netzwerken, wenn der Nutzer dort eingeloggt ist. Davor warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Betroffene Chrome-Nutzer sollten die inzwischen aus dem Chrome Web Store entfernte Erweiterung deinstallieren.

Grundsätzlich gilt es, Browser-Erweiterungen vor der Installation genau so kritisch prüfen wie etwa Smartphone-Apps. Am besten lesen Nutzer dazu die Bewertungen im Store oder starten eine kurze Netzrecherche mit dem Namen der Erweiterung als Suchbegriff. Besonders kritisch sollte man bei Erweiterungen sein, die sichereres und anonymes Surfen oder auch verbesserte Suchfunktionen versprechen. Sie tun meist nichts anderes, als den Nutzer und sein Surfverhalten auszuspähen oder Werbung einzublenden.

Erweiterungen lassen sich bei Chrome über das Einstellungsmenü installieren und deinstallieren. Das Menü wird durch drei waagerechte Striche oben rechts im Browser symbolisiert. Unter "Weitere Tools/Erweiterungen" kann der Nutzer hinter dem Eintrag der jeweiligen Erweiterung auf das Mülleimersymbol klicken.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp

Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp

Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar

Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar

Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten

Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten

"Mamma Mia"! Mit diesen Filmen geht es klangvoll ins Wochenende

Diese Woche bekommen zwei Filme endlich ihre langersehnten Fortsetzungen. Außerdem wird es romantisch. Hier sind die Kinostarts vom 19. Juli 2018.
"Mamma Mia"! Mit diesen Filmen geht es klangvoll ins Wochenende

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.