Online-Marktplätze

Direktkauf beim Händler ist oft günstiger

+
Wo ist es am günstigsten. Experten sagen: meistens direkt beim Händler. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Am schnellsten und bequemsten geht das Online-Shopping auf sogenannten Marktplätzen. Doch Verbraucherschützer warnen: Deutlich günstiger ist es anderswo.

Berlin (dpa/tmn) - Online-Marktplätze sind praktisch: Unzählige Produkte verschiedener Anbieter, die sich nach Belieben sortieren und vergleichen lassen. Für den Komfort und die Bequemlichkeit müssen Kunden aber offenbar meistens bezahlen.

Dies hat die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in einer Stichprobe herausgefunden. Viele Händler böten in ihren eigenen Onlineshops weitaus bessere Preise.

Für den Vergleich wählten die Verbraucherschützer 20 Händler aus, die sowohl auf einem Marktplatz als auch mit eigener Shopseite aktiv sind. Dann bildeten sie für jeden Anbieter einen Warenkorb mit fünf Produkten, deren Preise sie zeitgleich auf dem Marktplatz und im jeweiligen Onlineshop verglichen.

Bei 98 von 100 Produkten fand sich der niedrigste Preis im Händler-Shop. Im Schnitt wurden die Waren dort im Direktverkauf fast ein Fünftel (18 Prozent) günstiger angeboten als auf dem Online-Marktplatz - und das inklusive Versand. Das Fazit der Verbraucherschützer: Es gelte die Produkt-Faustregel "Ein Händler - zwei Preise".

Mitteilung der Verbraucherzentrale

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

WhatsApp Dark Mode: Kettenbrief verspricht das Feature für iPhone und Android

Vorsicht vor einem gefährlichen Kettenbrief: In WhatsApp geht eine Nachricht um, die iPhone- und Android-Nutzern den Dark Mode verspricht.
WhatsApp Dark Mode: Kettenbrief verspricht das Feature für iPhone und Android

WhatsApp Dark Mode: Jetzt auf em iPhone oder Android testen!

Der WhatsApp Dark Mode wird von vielen erwartet. Jetzt können neben Android-Beta-Nutzern auch iPhone-Nutzer den Mode testen.
WhatsApp Dark Mode: Jetzt auf em iPhone oder Android testen!

Neuer Rekord für WhatsApp: Zwei Milliarden Nutzer - Chef spricht über Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

WhatsApp hat jetzt zwei Milliarden Nutzer (iPhone, Android). Doch wie sieht es mit Ende-für-Ende-Verschlüsselung und den Daten der Nutzer aus?
Neuer Rekord für WhatsApp: Zwei Milliarden Nutzer - Chef spricht über Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

WhatsApp: Daten auch nach Löschung nicht sicher? Facebook äußert sich

WhatsApp hat erneut Datenschutzprobleme. Selbst nach der Deinstallation der App scheinen die eigenen Daten  auf dem Handy nicht sicher zu sein.
WhatsApp: Daten auch nach Löschung nicht sicher? Facebook äußert sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.