Sync-Client nutzen

Dropbox-Dokument aktualisieren

Hängt an einem Dropbox-Link die falsche Datei, kann man sie nicht unter dem selben Namen austauschen. Gelöst wird dieses Problem mit dem Sync-Client. Foto: dpa-infocom

Wer eine Datei in der Dropbox aktualisieren möchte, sollte einen Trick anwenden, damit bereits vorhandene Links auf das Dokument erhalten bleiben.

Meerbusch (dpa-infocom) - Über die Dropbox-Cloud können Dateien und Dokumente sowie Bilder denkbar einfach und bequem mit Kollegen und Freunden geteilt werden. Am einfachsten funktioniert das, indem mit Dropbox ein Link auf die entsprechende Datei erstellt wird.

Das Problem: Hat man diesen Link einmal versendet und stellt dann fest, dass die falsche Datei hochgeladen wurde, wäre es am besten, wenn die Datei korrigiert werden könnte, ohne den Link ungültig zu machen.

Allerdings weigert sich Dropbox, eine Datei anzunehmen, wenn sie mit dem gleichen Namen und der gleichen Erweiterungen am gleichen Ort gespeichert werden soll. Dies gilt allerdings nicht, wenn die Datei oder das Bild über den Sync-Client (die interne Funktion zum Abgleich von Dateien auf dem eigenen Rechner und der Dropbox) ersetzt wird. In diesem Fall wird das Dokument anstandslos und ohne weitere Rückfragen in die Dropbox hochgeladen - und bereits zuvor erstellte Links auf den Inhalt bleiben dabei erhalten.

Sinnvoll ist das ist zum Beispiel dann, wenn andere Dropbox-Nutzer bei einer freigegebenen Datei bereits Kommentare in der Randspalte hinterlegt haben. Wird der Link beibehalten, bleiben auch diese Kommentare erhalten und gehen nicht verloren, wie es bei einem neu erstellten Freigabe-Link der Fall wäre.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Video

Apple macht alte iPhones offenbar langsamer - und so verhindern Sie es

Ein altes iPhone macht irgendwie nicht so wirklich Spaß. Alles wirkt träge, Apps laden ewig - es läuft einfach nicht mehr rund. Das fällt bei fast allen älteren iPhones …
Apple macht alte iPhones offenbar langsamer - und so verhindern Sie es

Google-Jahresrückblick 2017: Danach hat Deutschland heuer gesucht

Google hat seinen Jahresrückblick 2017 veröffentlicht. Nach diesen Begriffen haben die Menschen in Deutschland heuer am meisten gesucht.
Google-Jahresrückblick 2017: Danach hat Deutschland heuer gesucht

"WM Auslosung" ist Suchbegriff des Jahres bei Google

Was interessiert die Google-Nutzer speziell im Jahr 2017? Laut der Suchtrends verbuchen die Begriffe "WM-Auslosung" und "Bundestagswahl" den höchsten Anstieg. Unter den …
"WM Auslosung" ist Suchbegriff des Jahres bei Google

"PlayerUnknown's Battlegrounds" kommt auf die Xbox One

Darauf haben Xbox-One-Besitzer schon gewartet: "PlayerUnknown's Battlegrounds" ist nun auch für die Konsole verfügbar - zunächst im Xbox Game Preview-Programm.
"PlayerUnknown's Battlegrounds" kommt auf die Xbox One

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.