Brücke zu Windows 10

Edge-Browser für Android und iOS ist da

+
Microsofts Edge-Browser gab es bislang nur für Windows-10-Rechner. Doch jetzt ist er auch für Android und iOS erhältlich. Foto: blogs.windows.com/dpa

Wer auf seinem Windows-10-Rechner den Edge-Browser nutzt, kann ihn nun ebenfalls auf seinem Smartphone verwenden. Vorteil: Mobil angelegte Lesezeichen, Tabs und Passwörter lassen sich auch auf dem PC aufrufen.

Berlin (dpa/tmn) - Microsoft hat den Edge-Browser für Android- und iOS-Geräte veröffentlicht. Die Anwendung ist nicht nur zum Surfen da, sondern stellt auch ein Bindeglied zwischen dem jeweiligen mobilen Betriebssystem und Windows-Rechnern dar.

Der Browser unterstützt deshalb das "Continue on PC"-Feature. Das bedeutet, dass zum Beispiel Lesezeichen mit dem Desktop-Rechner synchronisiert werden können und selbst geöffnete Tabs zum nahtlosen Weiterarbeiten sowohl daheim wie auf dem Mobilgerät zur Verfügung stehen. Auch Passwörter werden auf Wunsch synchronisiert. Bislang gab es den Edge-Browser nur für Rechner mit Windows 10.

Mitteilung

Edge für Android

Edge für iOS

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte

Ein schnelles Computerspiel auf dem Weg zur Arbeit? Dank Erfindung des Smartphones ist dies seit einigen Jahren möglich. Mittlerweile ist das Handy sogar die beliebteste …
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte

Griezmann outet sich als Fortnite-Fan - und zieht Wut auf sich

Kaum jemanden ist das Finale der Fußball-WM entgangen - ebenso wenig der Jubeltanz von Antoine Griezmann nach dem 2:1. Fortnite-Fans wird dieser bekannt sein.
Griezmann outet sich als Fortnite-Fan - und zieht Wut auf sich

Diese Windows-10-Tipps sollte man kennen

Die meisten neuen Notebooks und Computer kommen heute mit Windows 10 ins Haus. Für manche Nutzer alter Betriebssysteme kann das zunächst ungewohnt sein. Aber es gibt …
Diese Windows-10-Tipps sollte man kennen

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

In letzter Zeit werden Internet-User immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet oder bekommen falsche Virenwarnungen. Was steckt …
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.