"helloinelephant.com"

Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Wer wissen will, wie Elefanten kommunizieren, der kann mit "helloinelephant.com" die Sprache der Dickhäuter lernen. Screenshot: www.helloinelephant.com/dpa Foto:

Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.

Meerbusch (dpa-infocom) - Elefanten sind vom Aussterben bedroht. Verschiedene Organisationen kümmern sich um den nötigen Schutz der Dickhäuter. Sie benötigen dafür allerdings dringend Spenden. Aber wie kann man die Menschen auf den guten Zweck aufmerksam machen - und sie für die Sache gewinnen?

Eine besonders kreative Idee hatte The David Sheldrick Wildlife Trust in Zusammenarbeit mit ElephantVoices: Auf "helloinelephant.com"können Besucher die Sprache der Dickhäuter lernen. Die Webseite übersetzt menschliche Wörter in "Elefantisch", in eine Kombination aus Rüsselgesten und Lauten - denn so kommunizieren die Tiere untereinander.

Dazu tippt der Besucher zunächst ein Wort oder einen Ausdruck ein; alternativ kann er ein Mikrofon verwenden, die Webseite bietet nämlich sogar eine Spracherkennung. Allerdings unterstützt helloinelephant.com derzeit nur Englisch als Ausgangssprache und bislang auch nur einen nur rudimentären Sprachschatz. Dennoch bietet das Projekt einen unterhaltsamen und spannenden Einblick in die Kommunikation der Tiere.

Nach dem Klick auf "Translate" erscheint ein Video mit einem animierten Elefanten, der seine Übersetzung der Texteingabe präsentiert - in Ton und Bild. Diese basieren auf den Forschungen von ElephantVoices, die schon seit vielen Jahren die Verständigung des größten Landtieres des Planeten untersuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Womit lockt man Teenager und junge Erwachsene an? Mit dem kürzesten Weg für Fotos in soziale Netzwerke, denkt man sich bei Motorola. Das Moto X4 ist die Umsetzung dieser …
Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Prepaid-Guthaben fürs Handy nicht immer unbegrenzt nutzbar

Der Großteil der Verbraucher ist auf ein mobiles Telefon angewiesen. Doch es gibt auch solche, die es sehr selten nutzen. Für sie ist eine Prepaid-SIM-Karte das …
Prepaid-Guthaben fürs Handy nicht immer unbegrenzt nutzbar

Technik-News: Komfort-Keyboard, SongCatcher und Reiseadapter

Das technische Zubehör kann immer mehr. Es erleichtert die Arbeit und enthält mehr Funktionen. Einen Beweis dafür liefert ein minimalistisches Komfort-Keyboard. Neues …
Technik-News: Komfort-Keyboard, SongCatcher und Reiseadapter

Viele unnütze Apps vorinstalliert: neues Smartphone reinigen

Wer ein neues Smartphone kauft, der wird unter Umständen über die Vielzahl von vorinstallierten Apps überrascht sein. Dabei stellt sich die Frage, welche sinnvoll sind …
Viele unnütze Apps vorinstalliert: neues Smartphone reinigen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.